Lechtal Wanderweg, Wasserfall

ORF/ERNST WEBER

Ambiente

Unterwegs am Lechwanderweg

Der letzte Wilde: Von der Quelle bis zum Fall des Lech.

Der Lech gilt als einer der letzten ungezähmten Flüsse Europas nördlich der Alpen. Ein 125 Kilometer langer Wanderweg führt von seiner Quelle am Arlberg bis zum mächtigen Lechfall in Füssen. Der Lech entspringt unterhalb des smaragdgrünen Formarinsees auf knapp 1800 Meter Seehöhe. Beim Wandern durch die Hochgebirgslandschaft und über blühende Almwiesen kann man den jungen Lech beim Wachsen beobachten. Wenn man Glück hat, bekommt man auch Steinböcke zu sehen. In seinem Oberlauf fließt der Lech durch imposante enge Schluchten, später hat er ein breites Tal für sich, mit ausufernden Schotterbänken und einer intakten Aulandschaft. In einem 42 Quadratkilometer großen Naturpark verändert der Lech ständig seinen Lauf.

Frühere Regulierungsmaßnahmen wie Dämme und Querbauten, die den Fluss in ein Korsett zwängten, baut man längst wieder ab. Wanderer und Besucher des Naturparks lenkt man umsichtig an sensiblen Stellen der Flussufer vorbei - etwa an Sandbänken, an denen der Flussregenpfeifer brütet oder der Steinkrebs zuhause ist. Kleine Umwege etwa nimmt man für spektakuläre Hängebrücken in Kauf, oder für kulinarische Spezialitäten der Region. Die Käserei Sojer im Dorf Warth jedenfalls - sie ist bekannt für Hart- und Weichkäse aus der Heumilch der Bergbauern - liegt am Weg. Auch Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten: In Holzgau - der Perle des Lechtales - erzählen prunkvoll bemalte Häuser vom Wohlstand vieler Bürger im 19. Jahrhundert. Der Nachbarort Elbigenalp ist der Geburtsort von Anna Stainer Knitel - der sogenannten Geierwally. Mehr über die legendäre Frau erfährt man im Museum des Restaurant Geierwally, in dem der Wirt kulinarische Schmankerl vom offenen Herd kocht. In der Geierwally Freilichtbühne inszeniert man Geschichten aus der Region mit Laiendarstellern. Beim Lechfall in Füssen stürzt der Lech in die Lechschlucht und verlässt die Alpen.

Gestaltung: Ernst Weber
Redaktion: Ursula Burkert

Service

Diese Ambiente-Sendung steht nach der Ausstrahlung langfristigen im Ö1 Reiseatlas zum Wiederhören bereit. https://oe1.orf.at/reiseatlas

Vom 18. Juni bis 25.September sind individuelle Wanderreisen geplant, die täglich angetreten werden können.
https://oe1.orf.at/static/reisekatalog22/#52

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Bluatschink
Titel: Am Lech entlang
I: Bluatschink, Toni Knittel, Margit Knittel
Länge: 02:40 min
Label: X9030501-2

Komponist/Komponistin: Familie Außerlechner aus Mariastein
Titel: Musikantenhunger
I: Familie Außerlechner
Länge: 02:04 min
Label: Aktiv Sound Records ASR

weiteren Inhalt einblenden