Ferruccio Furlanetto in der Rolle des „Boris Godunow" in der Wiener Staatsoper.

APA/HANS KLAUS TECHT

Opernabend

Aus der Wiener Staatsoper - Modest Mussorgsky: "Boris Godunow"

Mit Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Margaret Plummer (Fjodor), Ilena Tonca (Xenia), Thomas Ebenstein (Schuiskij), Vitalij Kowaljow (Pimen), Dmitry Golovnin (Grigori)
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper; Dirigent: Sebastian Weigle
(aufgenommen am 18. Mai 2022 in der Wiener Staatsoper in 5.1 Surround Sound)
Präsentation: Gerhard Hafner

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, via Internet-Streaming auf Ihrem HbbTV-Gerät oder durch Direktaufruf der Streaming-URLs.

Mehr dazu in oe1.ORF.at - 5.1

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Modest Mussorgsky/1839 - 1881
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Modest Mussorgsky/1839 - 1881
Vorlage: Alexander Puschkin/1799 - 1837
Titel: BORIS GODUNOW - Urfassung / Oper in 7 Bildern
(aufgenommen am 18. Mai 2022 in der Wiener Staatsoper)
Solist/Solistin: Alexander Tsymbalyuk/Boris Godunow
Solist/Solistin: Margaret Plummer /Fjodor
Solist/Solistin: Ileana Tonca /Xenia
Solist/Solistin: Thomas Ebenstein /Schuiskij
Solist/Solistin: Vitalij Kowaljow /Pimen
Solist/Solistin: Dmitry Golovnin /Grigorij
Solist/Solistin: Stephanie Houtzeel /Amme
Solist/Solistin: Sergey Kaydalov /Andreej Schtschelkalow
Solist/Solistin: Ilja Kazakov /Warlaam
Solist/Solistin: Daniel Jenz /Missail
Solist/Solistin: Stephanie Maitland /Schenkenwirtin
Solist/Solistin: Dan Paul Dumitrescu /Hauptmann
Solist/Solistin: Andrea Giovannini /Gottesnarr
Solist/Solistin: Evgeny Solodovnikov /Nikititsch
Solist/Solistin: Marcus Pelz /Mitjuch
Solist/Solistin: Oleg Zalytskiy /Leibbojar
Orchester: Orchester der Wiener Staatsoper
Orchester: Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Chor: Chor der Wiener Staatsoper
Chor: Slowakischer Philharmonischer Chor
Choreinstudierung: Thomas Lang
Chor: Kinder der Opernschule der Wiener Staatsoper
Choreinstudierung: Johannes Mertl
Leitung: Sebastian Weigle
Länge: 131:26 min
Label: Verlagsgruppe Hermann/Leihmaterial

weiteren Inhalt einblenden