Gehsteigkante

APA

Radiogeschichten

Nachkriegskind, das keiner will

"Treibholz". Von Helmut Santer. Es liest Theo Helm.

Ade ist ein Kind des Nachkriegs: geboren im Zweiten Weltkrieg, verlassen von der Mutter und nicht willkommen in der Familie des Vaters. Vater und Sohn sind einander unbekannt, als sie aufgrund eines richterlichen Beschlusses zusammengespannt werden. Das ungeliebte Kind und der traumatisierte Kriegsheimkehrer finden nur schwer zusammen. In "Treibholz" erzählt Helmut Santner von einer schwierigen Nachkriegskindheit im Salzburger Lungau.

Helmut Santner, geboren 1956 in Unternberg, ist im Salzburger Lungau aufgewachsen. Er studierte Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien und war beruflich als Umwelttechniker tätig. Zurzeit lebt er in der Steiermark. "Treibholz" ist sein Debütroman.

Gestaltung: Karin Buttenhauser

Sendereihe

Übersicht