Schon gehört?

Tipps für Ö1 Club-Mitglieder

1. Klimt Villa Wien: Emilie Flöge - Geliebte Muse
2. Kulturlabor Stromboli: Wolf Haas Lesung
3. Fotomuseum Westlicht "Horst / Huene - In Style"

- Die Schauspielerin Maxi Blaha präsentiert vom 26. bis zum 29. Juni im Garten der Klimt Villa in Wien das Solostück "Emilie Flöge - Geliebte Muse" widmet. Emilie Flöge gestaltete als Modepionierin, Künstlerin und Geschäftsfrau die Wiener Moderne entscheidend mit und wurde zum Lebensmenschen von Gustav Klimt. Basierend auf u.a. hunderten Postkarten und Briefen zwischen den beiden zeigt das Stück der Londoner Autorin Penny Black die komplexe Beziehung zwischen den zwei schillernden Figuren. Das Stück wird unter der Regie von Heidelinde Leutgöb im Rahmen des Kulturfrische Festivals. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19 Uhr, aber Einlass bereits ab 16:30 Uhr mit der Möglichkeit zur Besichtigung des Klimt Ateliers.

- Wolf Haas liest am kommenden Sonntag im Hofratsgarten der Burg Hasegg in Hall aus seinem neuesten Brenner-Roman "Müll". Kurz zur Handlung: Auf einem der Wiener Mistplätze herrscht strenge Ordnung, bis eines Tages in der Sperrmüllwanne ein menschliches Knie gefunden wird. Schnell tauchen in anderen Wannen weitere Leichenteile auf, nur vom Herz des zerlegten Toten fehlt jede Spur. Die Kripo weiß nicht weiter. Doch unter den Müllmännern ist auch Simon Brenner, der das fehlende Herz samt Begleitschreiben findet: Damit steckt er nicht nur in einem neuen Fall, sondern auch bis zum Hals in Schwierigkeiten…
Der Lesung folgt eine Signierstunde. Falls Schlechtwetter die Open-Air-Lesung im Hofratsgarten der Burg Hasegg in Hall verhindern sollte, wird sie ins Kurhaus verlegt. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und findet im Rahmen vom BurgSommerHall statt - präsentiert vom Kulturlabor Stromboli.

- Im Wiener Fotomuseum Westlicht ist derzeit die Ausstellung "Horst / Huene - In Style" zu sehen, in der mit George Hoyningen-Huene und Horst P. Horst zwei Größen der Modefotografie in einen Dialog treten. Die beiden begegneten einander 1930 zufällig in einem Pariser Straßencafé - der Rest ist Geschichte. Neben Porträts von Marlene Dietrich, Salvador Dalí oder Josephine Baker und einer Serie von Landschaftsaufnahmen aus den Kitzbüheler Alpen legt die Ausstellung einen Schwerpunkt auf die von Klassizismus und Surrealismus inspirierten Bilderwelten, deren Ästhetik noch heute als Maßstab für Glamour gilt. Mit seltenen Vintage-Prints, großformatigen Farbabzügen und historischen "Vogue"-Magazinen wird erstmals in Österreich eine umfassende Werkschau der beiden gezeigt.

Service

Klimt Villa
Kulturlabor Stromboli
Westlicht


Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe