Klaus Webhofer am Rednerpult

(c) Xenia Trampusch

Klartext

Kogler und Doskozil über Wege aus der Krise

mit Klaus Webhofer

Seit 2020 ist das Land im permanenten Ausnahmezustand. Zuerst Corona, jetzt Krieg in der Nachbarschaft, Energiekrise und schmerzvolle Preissteigerungen. Die Bundesregierung versucht gegenzusteuern, zuletzt mit einem 28-Milliarden Anti-Inflationspaket. Aber die Kanzlerpartei ÖVP kämpft auch mit innerparteilichen Krisen, was die Grünen und ihr Vizekanzler zu nützen versuchen. Im Umfragekeller stecken freilich beide fest.
Solche Probleme kennt der mit absoluter Macht ausgestattete Landeschef des Burgenlands nicht. Hans Peter Doskozil baut an einem eigenen kleinen sozialdemokratischen Regierungsmodell. Mit Projekten im Energie- und Pflegebereich, einem Mindestlohn und Skigeschenken für Kinder, um nur einiges zu nennen: Er pflegt damit sein Macherimage, frei nach dem Motto: Mehr Staat, weniger privat.
Welche Politik braucht es also in Zeiten der Krise?

Darüber diskutieren bei Klaus Webhofer im Klartext:

Werner Kogler, Vizekanzler, die Grünen
Hans Peter Doskozil, LH Burgenland, SPÖ


Service

"Klartext" findet am Mittwoch, den 29. Juni um 17.00 Uhr im Studio 3 des ORF-RadioKulturhauses statt, der Eintritt ist frei.
Ö1 sendet die Aufzeichnung um 18.30 Uhr.

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine verbindliche Anmeldung über das Kartenbüro jedoch erforderlich.
Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).
Mehr zum Programm von Österreich 1 ist unter http://oe1.orf.at abrufbar.

Sendereihe

Übersicht