Wolfgang Rihm

APA/DPA/BERNHARD SCHMITT

Zeit-Ton

Wolfgang Rihm in Lockenhaus

Kammermusikfest Lockenhaus 2022. Wolfgang Rihm als Composer in Residence. Dialog im Heute (Teil 2)

Seit vier Jahrzehnten wird in der burgenländischen Gemeinde Lockenhaus, an den Ausläufern des Geschriebensteines gelegen, Anfang Juli Kammermusik gemacht. Die Initiative geht auf den Geiger Gidon Kremer zurück. Neben Uraufführungen gab und gibt es im Rahmen des Festivals auch immer wieder thematische Schwerpunkte, die eine intensive Auseinandersetzung mit dem Werk von Komponist:innen ermöglichen.

Heuer stellte Intendant Nicolas Altstaedt einen erfolgreichsten Vertreter der Gegenwart in Mittelpunkt des Festivals: Wolfgang Rihm war Composer in Residence und kam anlässlich seines 70. Geburtstags nach Lockenhaus. Den interpretatorischen Herausforderungen seiner Klangsprache stellten sich der Wiener Kammerchor (Leitung: Michael Grohotolsky), Alexander Lonquich (Klavier), Georg Nigl (Bariton), Johannes Fischer (Pauken) und Nicolas Altstaedt (Violoncello).

Gestaltung: Gerhard Krammer

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Wolfgang Rihm (*1952)
Titel: Ländler für Klavier
Solist/Solistin: Alexander Lonquich, Klavier
Länge: 09:35 min
Label: Edition Schott

Komponist/Komponistin: Wolfgang Rihm (*1952)
Titel: Wölfli-Liederbuch,
für Bassbariton und Klavier
Solist/Solistin: Georg Nigl, Bassbariton
Solist/Solistin: Alexander Lonquich, Klavier
Länge: 12:17 min
Label: Edition Schott

Komponist/Komponistin: Wolfgang Rihm (*1952)
Titel: Astralis, für kleinen Chor, Violoncello und Pauken
Solist/Solistin: Nicolas Altstaedt, Violoncello
Solist/Solistin: Johannes Fischer, Pauken
Chor: Wiener Kammerchor
Leitung: Michael Grohotolsky
Länge: 30:10 min
Label: Edition Schott

weiteren Inhalt einblenden