Goldbarren in der Schweiz.

APA/KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Saldo

Schmutziges Gold

Der Handel mit Gold in der Schweiz

Gestaltung: Marion Flatz-Mäser
Moderation: Michael Fröschl


Die Schweiz ist ein Big Player im Goldgeschäft, obwohl es im eigenen Land keine Goldvorkommen gibt. Vier der weltweit größten Raffinerien befinden sich in der Schweiz, ebenso die wichtigsten Luxus-Uhrenhersteller. Seit dem zweiten Weltkrieg wird in der Schweiz Gold raffiniert, also zu Barren verarbeitet. Bis zu 70% des weltweit geschürften oder recycelten Goldes kommen aus der Schweiz in den Handel. Umwelt-Organisationen, wie der WWF Schweiz, und Antikorruptionsexperten fordern die Schweizer Behörden immer vehementer auf, die Lieferketten transparent zu machen und die Bestimmungen im Goldhandel zu verschärfen. Denn oft geht das Goldgeschäft einher mit Umweltzerstörung, Ausbeutung, Kinderarbeit und Prostitution.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Saldo - XML
Saldo - iTunes

Sendereihe