Heißluftballone

AP/YASUSHI KANNO

Radiokolleg

Radiokolleg - Wort.Schätze. Die Ö1 Sprachviertelstunde

Was ist Hochdeutsch? (1)

Was ist Hochdeutsch? Letztlich die Wunschvorstellung von einer einzigen gemeinsamen Sprache für den gesamten deutschen Sprachraum, die es seit der frühen Neuzeit gibt. Die Realität ist anders: denn ob in der Schweiz, in Norddeutschland oder in Ostösterreich: es gibt zahlreiche Varianten, man denke allein an die unterschiedlichen Ausdrücke für den Samstag aka Sonnabend, die aber jeweils zu großräumigen Standards gehören.
Was also ist Hochdeutsch? Wie hat sich die - mehr oder weniger - gemeinsame Standardsprache herausentwickelt, wer bestimmt, was richtig ist und was wird im Unterricht als korrektes Deutsch gelehrt?

Lästermaul und Machtwort - Gutenberg und Luther als Motor einer Vereinheitlichung
Vor genau 500 Jahren hat Martin Luther seine Übersetzung des Neuen Testaments vorgelegt. Auch wenn er sich selbst als Reformator sah, war er doch auch Sprachschöpfer: "Perlen vor die Säue werfen", "Nächstenliebe", "im Schweiße unseres Angesichts" sind alles Wörter und Wendungen, die auf ihn zurückgehen und bis heute zum deutschen Sprachschatz gehören. Seine Bibelübersetzung schuf erste Voraussetzungen für überregionale Sprachformen. Die Druckereien, die zugleich auch Verlage waren, verwendeten je nach Region eigene Schreib- und Druckersprachen. Nachdem sie ihre, dank Johannes Gutenberg schnell zu produzierenden, Druckwerke in möglichst vielen deutschsprachigen Gebieten verkaufen wollten, waren auch sie an einem Deutsch interessiert, das möglichst viele lesen konnten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Literatur und Links

Jakob Ebner: Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 3., vollständig überarb. Aufl. Mannheim; Wien; Zürich: Bibliographisches Institut, 1998

Jakob Ebner: Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. Berlin: de Gruyter, 2004. (Mitautor)

Peter Ernst: Deutsche Sprachgeschichte. Wien 2005. 2. Aufl. 2012, 3. Aufl. 2021 (UTB 2583

Anja Lobenstein-Reichmann / Frühneuhochdeutsches Wörterbuch
https://fwb-online.de/

Jutta Ransmayr:
https://www.germ.univie.ac.at/publikation/oesterreichisches-deutsch-macht-schule/

Verena Sauer: Zur Herausbildung des Hochdeutschen. Eine framesemantische Analyse historischer Spracheinstellungen im 16. bis 18. Jahrhundert
file:///C:/Users/utema/AppData/Local/Temp/MicrosoftEdgeDownloads/cdc5e159-9540-4bc3-8e19-82f45c77e654/5_Sauer_Endversion+14Okt.pdf

Sendereihe

Übersicht