Ein Bild von Basquiat von 1982

STUDIO TROMP

Diagonal

Das Magazin am Monatsanfang

Jean-Michel Basquiat +++ Alexander Schubert +++ Blue Note Africa +++ Das Buch als Kunst: Judith P. Fischer +++ Mutzenbacher
Anschl.: Diagonals Feiner Musiksalon: Nancy Mounir - "Nozhet El Nofous"

Permanente Jugend. Jean-Michel Basquiat in der Albertina

Pollock und der abstrakte Expressionismus waren längst Geschichte, Andy Warhol und die Pop Art schon leicht ermüdet, da tritt ein junger Afroamerikaner mit Dreadlocks, Zahnlücke und Armani Anzug auf den Plan und fegt mit jugendlichem Ungestüm und Wissensdurst alle Konventionen über den Haufen. In nur 10 Jahren sprayt, malt, schreibt und zeichnet sich Jean-Michel Basquiat ins große Buch der Kunstgeschichte mit einem fetten Kapitel ein. Mit 27 ist er tot. Die damals noch rein weiße Kunstcommunity und die afroamerikanischen Zeitgenoss:innen haben einen neuen Helden. Bis heute. Seine Themen, von Polizeigewalt über Rassismus und die Verletzlichkeit des Körpers, sind taufrisch geblieben. Davon überzeugen kann man sich derzeit in der Albertina. Ein Beitrag von Ines Mitterer.

Alexander Schubert komponiert mit künstlicher Intelligenz

Ein Gedicht zu verfassen, oder ein Lied zu komponieren, das man jemandem widmet, ist ein intensiver, oft langwieriger und sehr persönlicher Prozess. Man setzt sich mit den eigenen Gedanken und der anderen Person auseinander. Der Komponist Alexander Schubert hat diesen intimen Akt sozusagen ent-personalisiert, indem er ihn einer Künstlichen Intelligenz namens "Av3ry" übertragen hat. So will er - über die Technologie - die eigene Weltwahrnehmung spürbar und erfahrbar machen. Der Fokus liegt dabei auf dem Menschen, als Publikum, Mitwirkende, und Reflektierende seiner Performances. Denn egal ob Künstliche Intelligenz, virtuelle Realität, oder der Sound-Effekt aus dem Computer: Mal mehr, mal weniger subtil reduziert Alexander Schubert in seinen Arbeiten die Technologie auf das, was sie ist: Ein Werkzeug, um mehr über das Menschsein zu erfahren. Gestaltung: Sarah Kriesche.

Blue Note Africa

Das berühmte Jazzlabel Blue Note hat eine lange Tradition mit afrikanischen Klängen - vom Schlagzeuger Art Blakey bis zum Pianisten McCoy Tyner. Jetzt geht die Firma noch einen Schritt weiter und kündigt einen neuen Branch an: Blue Note Africa. Klingt gut, aber die Veröffentlichungen verzögern sich. Gestaltung: Thomas Mießgang.

Das Buch als Kunst: Judith P. Fischer

Als eine Ausstellung ihres Werks zwischen zwei Buchdeckeln hat die Bildhauerin Judith P. Fischer das Buch "Linie Form Raum" konzipiert, das von Theresia Hauenfels herausgegeben, von Alexander Kremmers grafisch gestaltet und von De Gruyter in der Edition Angewandte verlegt wurde. Judith P. Fischers Methode ist die Reduktion, ihre Materialien sind Bleistift und Papier, aber auch Stahl, elastische Rundschnüre oder Silikon. Die sorgfältige Gestaltung von Oberflächen ihrer Skulpturen wird im Buch übersetzt: zwei Papiersorten und eine feine Prägung des grauen Einbandes machen "Linie Form Raum" zu einer Buchskulptur. Gestaltung: Anna Soucek

Mutzenbacher - die Wiener Filmemacherin Ruth Beckermann im Gespräch

Die Filmemacherin Ruth Beckermann hat Männer zwischen 16 und 99 aufgerufen, auf ihrer Besetzungscouch Platz zu nehmen. Sie alle zeigten Interesse, in der Verfilmung des pornografischen Romanklassikers "Josefine Mutzenbacher" oder Die Geschichte einer modernen Dirne" aus dem Jahr 1906, mitzuwirken. "Einen Film über Männer von heute" über ihre erotischen Fantasien, Erinnerungen, Scham und Sexualität hat die Regisseurin Ruth Beckermann realisiert. Der auf der Berlinale preisgekrönte Dokumentarfilm "Mutzenbacher" feiert Ende Oktober seine Österreichpremiere auf der Viennale und wird am 4. November regulär in den österreichischen Kinos anlaufen. Petra Erdmann hat Ruth Beckermann zum Gespräch ins Diagonal-Studio eingeladen.

Präsentation: Nicole Dietrich

Service

Richard Cook, "Blue Note - Die Biographie", Argon Verlag

Clemens Ruthner, Melanie Strasser und Matthias Schmidt, Hg., "Josefine Mutzenbacher. Wiener Ausgabe", Sonderzahl Verlag

Judith P. Fischer, "Linie Form Raum", Hg. Theresia Hauenfels, Edition Angewandte, De Gruyter

Philosophie Magazin

Basquiat. Die Retrospektive, Albertina

Blue Note Africa

Alexander Schubert

Av3ry

Genesis

Musikprotokoll Programm 2022

Archiv der Diagonal-Reihe "Das Buch als Kunst"

Angewandte

Judith P. Fischer

Film Mutzenbacher von Ruth Beckermann läuft auf der Viennale und ab 4.11. in unseren Kinos.

Viennale - Internationales Filmfestival in Wien vom 20.10. - 01.11.2022

radio.string.quartet im Radiokulturhaus am 10. Oktober

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Urheber/Urheberin: Ibrahim
Urheber/Urheberin: Robin
Urheber/Urheberin: Ranger
Urheber/Urheberin: Monk
Album: Matsidiso
The wedding/Easy living/Well you need'nt/Off minor/ Round Midnight/Ishmael/Blues for a hip king/Matsidiso
Ausführender/Ausführende: Abdullah Ibrahim
Ausführender/Ausführende: Dollar Brand
Länge: 01:30 min
Label: Pläne 88231

Komponist/Komponistin: radio.string.quartet
Album: Bearbeiter/Bearbeiterin: Ausführende: Chor: H - like waters
Titel: Bach to the future
Ausführende: radio.string.quartet
Länge: 01:50 min
Label: Seeyulette

Komponist/Komponistin: Makaya McCraven
Album: In These Times
Titel: The Knew Untitled
Ausführende: Makaya McCraven
Länge: 04:27 min
Label: XL Recordings

Komponist/Komponistin: Meridian Brothers
Album: Meridian Brothers & El Grupo Renacimiento
Titel: La Policía
Ausführende: Meridian Brothers & El Grupo Renacimiento
Länge: 02:20 min
Label: Ansonia Records

Komponist/Komponistin: David Bowie
Gesamttitel: Moonage Daydream - A Brett Morgen Film
Titel: Moonage daydream/live (Stereo)
Solist/Solistin: David Bowie /Gesang m.Begl.
Länge: 02:50 min
Label: Parlophone UK 9705800523209

Komponist/Komponistin: Johannes Wakolbinger
Titel: the day
Ausführende: iris electrum/Friede Merz/Leonhard Skorupa/
Länge: 01:45 min
Label: Eigenverlag

Komponist/Komponistin: Frau Kraushaar
Titel: Bella Utopia
Ausführende: Frau Kraushaar
Länge: 02:50 min
Label: Staatsakt/Bertus

Komponist/Komponistin: Pharoah Sanders
Titel: The Creator has a masterplan
Ausführende: Pharoah Sanders
Länge: 02:20 min
Label: Impulse!

Komponist/Komponistin: The Movers
Album: The Movers Vol1: 1970-76
Titel: Kudala Sithandana
Ausführende: The Movers
Länge: 01:35 min
Label: Analog Africa

Urheber/Urheberin: Nduduzo Makhatini
Ausführende: Makhatini
Titel: Mama
Ausführender/Ausführende: Nduduzo Makhatini
Länge: 01:59 min
Label: Blue Note Records B003526602

Urheber/Urheberin: Nduduzo Makhatini
Ausführende: Makhatini
Titel: Amathongo
Ausführender/Ausführende: Nduduzo Makhatini
Länge: 02:48 min
Label: Blue Note Records B003526602

Komponist/Komponistin: Erik Satie
Album: Khatia Buniatishvili: Labyrinth
Titel: Gymnopédie Nr.1
Solist/Solistin: Khatia Buniatishvili /Klavier
Länge: 01:00 min
Label: Sony Music Classical 19439795772

Urheber/Urheberin: Düsseldorf Düsterboys
Album: Duo Duo
Titel: Lavendeltreppen
Ausführender/Ausführende: Düsseldorf Düsterboys
Länge: 05:09 min
Label: Staatsakt

Komponist/Komponistin: Oliver Sim
Album: Hideous Bastard
Titel: Romance With A Memory
Ausführende: Oliver Sim
Länge: 02:58 min
Label: Young

Komponist/Komponistin: Naima El Masreya
Album: Nozhet El Nofous
Titel: Taala Ya Shater
Ausführende: Nancy Mounir/Naima El Masreya
Länge: 03:34 min
Label: Simsara Records

Komponist/Komponistin: Mounira El Mahdeya
Album: Nozhet El Nofous
Titel: Baad El Esha
Ausführende: Nancy Mounir/Mounira El Mahdeya
Länge: 03:40 min
Label: Simsara Records

Komponist/Komponistin: Saleh Abdel Hay
Album: Nozhet El Nofous
Titel: Khafif Khafif
Ausführende: Nancy Mounir/Saleh Abdel Hay
Länge: 03:30 min
Label: Simsara Records

weiteren Inhalt einblenden