Franz Welser-Möst

APA/HERBERT PFARRHOFER

Matinee - Teil 2

Wiener Philharmoniker & Welser-Möst

Wiener Philharmoniker, Dirigent: Franz Welser-Möst.
Antonin Dvorák: Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in 5.1 Surround Sound). Präsentation: Michael Köppel

Für das zweite Abonnementkonzert der laufenden Saison bitten die Wiener Philharmoniker einen langjährigen künstlerischen Weggefährten ans Pult des großen Musikvereinssaals. Seit bald einem Vierteljahrhundert ist Franz Welser-Möst dem Klangkörper verbunden, dreimal wurde ihm die Leitung des Neujahrskonzerts überantwortet, und insgesamt zeugen mehr als 170 gemeinsame Konzerte in Österreich und der Welt von dem engen Band zwischen dem oberösterreichischen Dirigenten und dem Wiener Traditionsorchester.

Dass kaum ein Komponist dabei so häufig am Programm stand wie Richard Strauss mag nicht verwundern - wird Welser-Möst doch insbesondere für seine feinsinnig ausbalancierten Interpretationen der Werke des großen Spätromantikers geschätzt. Beim zweiten "Philharmonischen" 2022/23 erklingt dessen frühe symphonische Dichtung "Tod und Verklärung". Die Auseinandersetzung mit den letzten Dingen des erst 24-jährigen Komponisten wird dabei einem anderen ebenso um metaphysische Erlösung kreisenden Werk gegenübergestellt: Eröffnet wird die Matinee mit dem Vorspiel zu Richard Wagners letztem musikdramatischen Werk, dem Bühnenweihfestspiel "Parsifal". Nach der Pause steht schließlich die im selben Jahr wie "Tod und Verklärung" entstandene "Achte" von Antonín Dvorák auf dem Programm, mit deren lyrischer Musizierfreude und böhmischer Melodiefülle in der zweiten Konzerthälfte wieder an irdischer Bodenhaftung gewonnen wird.
Ö1 überträgt das Konzert Live aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien.

(Sarah Schulmeister)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, via Internet-Streaming auf Ihem HbbTV-Gerät oder durch Direktaufruf der Streaming-URLs.

Mehr dazu in oe1.ORF.at - 5.1

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Bedrich Smetana 1824 - 1884
Titel: Aus: Skizzen / Crty op.4 für Klavier

* Preludium op.4 Nr.1 (00:01:34)
* Idylle / Idyla op.4 Nr.2 (00:01:45)
* Erinnerung / Vzpominka op.4 Nr.3 (00:02:13)
* Beharrliches Streben op.4 Nr.4 (00:02:11)
Solist/Solistin: Jitka Cechova
Länge: 08:12 min
Label: Supraphon CU 38442

Komponist/Komponistin: ANTONIN DVORÁK/1841-1904
Titel: Symphonie Nr.8 G-Dur op.88

* Allegro con brio - 1.Satz
* Adagio - 2.Satz
* Allegretto grazioso - Molto vivace - 3.Satz
* Allegro, ma non troppo - 4.Satz
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Welser-Möst
Länge: 38:00 min

weiteren Inhalt einblenden