Ein Mädchen sitzt in der Schule mit ihrem Wörterbuch.

AFP/FREDERICK FLORIN

Moment - Leben heute

Von der nicht immer großen Freiheit, mehrere Sprachen zu sprechen

Wie kommt man mehrsprachig durch den Alltag?

Viele Menschen in Österreich sprechen zwei, drei oder mehr Sprachen - im Beruf, in der Familie, unter Freunden. "Es ist eine ganz normale Sache für mich", sagt der achtjährige Henryk in perfektem Deutsch. Mit seiner Mutter spricht er Polnisch, mit seinem Vater Rumänisch, mit der Schwester beides. Er hat bulgarische Freunde, versteht Italienisch, Französisch gefällt ihm auch. Kinder genießen es meist, mehrere Sprachen zu sprechen; Erwachsene nicht immer. Sie wollen sich "zugehörig" fühlen und keine Fehler machen - vor allem in der Sprache des Landes, in dem sie leben. Wie es ist, zwei-, drei- oder mehrsprachig zu sein.

Gestaltung: Andrea Hauer

Sendereihe

Übersicht