Parkende Autos

APA/DPA/MARIJAN MURAT

Moment - Leben heute

Mobil ohne Auto

Wenn das Auto in der Garage bleibt. Ein Mobilitätsexperiment im steirischen Zentralraum

Wer am Land wohnt, tut sich oft schwer, das Auto stehen zu lassen und stattdessen in Bus oder Zug einzusteigen. Die Gründe sind vielfältig: die Betriebszeiten passen nicht zu den Arbeitszeiten oder die Stationen liegen zu weit vom Wohn- oder Arbeitsort entfernt. Selbst die alternativen und flexibleren Mobilitätslösungen wie Sammeltaxis oder Carsharing werden nur von einer Minderheit genutzt.

Das steirische Mobilitätsexperiment "Mobilität mal anders" will herausfinden, was Bewohner:innen im ländlichen Raum daran hindert, die öffentliche Verkehrsinfrastruktur zu nutzen. Dafür verzichten 25 ausgewählte Testpersonen in den Bezirken Graz-Umgebung und Voitsberg im November 2022 weitgehend auf den eigenen PKW oder das Zweitauto. Sie erhalten kostenlos eine Monatskarte für Bus und Bahn, Zugang zu Sammeltaxis und die Nutzung der elektronischen Sharing-Fahrzeuge. Im Gegenzug führen die Teilnehmer:innen ein Wege-Tagebuch und geben Auskunft über ihr Mobilitätsverhalten. So will man das Angebot der Region in Zukunft optimieren.

Gestaltung: Johanna Steiner


Moment-Echo: Noel Kriznik


Wort der Woche: Jonathan Scheucher

Service

Mobiltät mal anders

Sendereihe