Tugan Sokhiev

PICTUREDESK.COM/CTK/MICHAELA RIHOVA

Matinee - Teil 2

Tugan Sokhiev im Koncerthuset Kopenhagen

Dänisches Radio-Symphonieorchester, Dirigent: Tugan Sokhiev. Ernest Chausson: Symphonie B-Dur op. 20 (aufgenommen am 21. September im DR Konzerthaus, Kopenhagen)

Im September war Tugan Sokhiev am Pult des Dänischen Radio-Symphonieorchesters im Koncerthuset Kopenhagen zu Gast - mit im Gepäck drei Werke aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert, die im Abstand von wenigen Jahren zueinander entstanden sind und doch in ganz unterschiedliche Klangwelten führen.

Impressionistisch geht es los: Claude Debussys ikonisches "Prélude à l'après-midi d'un faune" von 1894 steht zu Beginn. Es lebt vom Farbenspiel der Instrumentation, von rhythmischen Finessen und von der Beachtung aller - auch der extremsten - dynamischen Nuancen. Danach folgt ein frühreifes Werk eines großen deutschen Spätromantikers: 1881 schrieb der erst 17jährige Richard Strauss - angeblich während der ungeliebten Mathematikstunden am Münchner Ludwigsgymnasium - die ersten Skizzen zu seinem Violinkonzert op. 8 in d-Moll nieder. In Kopenhagen lag der virtuose Solopart des hochromantischen Konzerts in Händen von Renaud Capucon. Nach der Pause wird es dann wieder französisch: Mit Ernest Chaussons 1890 fertiggestellter Symphonie B-Dur op. 20 steht zuletzt ein klanggewaltiges Meisterwerk der französischen Romantik am Programm.

(Sarah Schulmeister)

Sendereihe

Gestaltung

  • Sophia Dessl

Playlist

Komponist/Komponistin: Ernest Chausson/1855 - 1899
Titel: Symphonie B-Dur op.20
* Lent - Allegro vivo - 1.Satz
* Tres lent - 2.Satz
* Anime - 3.Satz
Orchester: Dänisches Radio-Symphonieorchester
Leitung: Tugan Sokhiev
Länge: 35:10 min
Label: EBU

weiteren Inhalt einblenden