Walskulptur im Wien Museum

APA/EVA MANHART

Intermezzo

Die Architekten Certov, Winkler+Ruck

"Betonknochen" und "Steinhaut": das Wien Museum neu. Ferdinand Certov und Roland Winkler im Gespräch mit Anna Soucek.

Es ist ein Bauauftrag mit Prestige: das Wien Museum Neu. Den Architekturwettbewerb mit über 270 teilnehmenden Büros, darunter internationale Granden wie Foster & Partners, Zaha Hadid Architects oder Snohetta ebenso wie die gesammelte österreichische Architekturprominenz, konnte die Büro-Gemeinschaft von Certov, Winkler+Ruck Architekten für sich entscheiden - eine kleine Sensation, waren sie doch vorher noch kaum auf dem internationalen Architektur-Parkett in Erscheinung getreten.
Nach zwei Jahren Bauarbeiten wird das Wien Museum nun am 6. Dezember wiedereröffnet. Erweitert wurde es durch einen pavillonartigen Vorbau, der sich an der Gebäudestruktur des Museums von Oswald Haerdtl orientiert, sowie durch ein aufgesetztes Dachgeschoß, in dem künftig die Sonderausstellungen gezeigt werden.
Im Intermezzo berichten Friedrich Certov und Roland Winkler über den Dialog der historischen Bausubstanz von 1959/60 mit dem Zubau, über strukturelle Herausforderungen und statische Meisterleistungen dieses Projekts. Auch das bereits in Betrieb befindliche Kärnten.Museum wurde von der Bürogemeinschaft umgebaut; es wurde 2023 mit dem "Bauherr:innenpreis der Zentralvereinigung der Architekt:innen Österreichs" ausgezeichnet.

Service

Wien Museum
Kärnten.Museum - Landesmuseum

Ferdinand Certov Architects
Winkler+Ruck Architekten

Bauherren-Preis 2023

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Anna Soucek