Ivor Bolton

AFP/WILDBILD STR/WILDBILD

Matinee - Teil 2

Manfred Honeck dirigiert die Bamberger Symphoniker

Franz Schubert: Symphonie Nr. 8 D. 944 (Große C-Dur); Roman Hofstetter: Andante cantabile, aus: Streichquartett F-Dur op. 3/5 "Serenade", Bearbeitung für Orchester (Zugabe). (aufgenommen am 29.06.2023 im Max-Littmann-Saal in Bad Kissingen)

Ein Konzertmitschnitt aus dem sommerlichen Bad Kissingen steht bei der Matinee am Stephanitag am Programm. Vor knapp einem halben Jahr waren die Bamberger Symphoniker unter der Leitung ihres Ehrendirigenten Manfred Honeck in der bayerischen Kurstadt zu erleben - mit im Gepäck hatten sie bei ihrem Gastspiel Werke von Rossini, Haydn und Schubert.

Nach der Pause steht Schuberts achte und letzte Symphonie auf dem Programm, die "Große C-Dur". Lange hatte Schubert um seinen Platz als Symphoniker gerungen, drei abgebrochene Entwürfe aus den frühen 1820ern und die berühmte zweisätzige "Unvollendete" zeugen davon. Nicht allein durch ihre längst sprichwörtlich gewordene "himmlische Länge" (Robert Schumann) weist Schuberts Achte in die Zukunft - auch Tonsprache und Anlage weisen sie als erste große Symphonie der Romantik aus.

(Sarah Schulmeister)

Sendereihe

Gestaltung

  • Raphael Sas

Playlist

Leitung: Franz Schubert/1797-1828
Titel: Symphonie Nr. 8 C-Dur "Große C-Dur"
* Andante - Allegro ma non tanto - Più moto - 1. Satz
* Andante con moto - 2. Satz
* Scherzo. Allegro vivace - Trio - 3. Satz
* Finale. Allegro vivace - 4. Satz
Orchester: Bamberger Symphoniker
Leitung: Manfred Honeck
Länge: 45:11 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn
Titel: Andante cantabile, aus: Streichquartette F-Dur p. 3/5, Hob.III: 17 (Bearbeitung für Streichorchester)
Orchester: Bamberger Symphoniker
Leitung: Manfred Honeck
Länge: 03:10 min

weiteren Inhalt einblenden