On stage

Uri Caine und Barbara Walker

Hommage an Octavius Catto: Uri Caine Trio mit Sängerin Barbara Walker im Mai 2024 im Wiener Porgy & Bess

Die Jahre, in denen Uri Caine für seine polystilistischen Neudeutungen bekannter klassischer Werke gefeiert wurde, sind vorbei. Doch der inzwischen 68-jährige, aus Philadelphia stammende Pianist, der einst bei Komponist George Crumb studierte, ist nach wie vor umtriebig: 2014 schrieb Caine "The Passion of Octavius Catto" für Jazztrio, Kammerorchester und Gospelchor, eine Komposition zu Ehren von Octavius Catto, dem afroamerikanischen Bürgerrechtsaktivisten und Lehrer, der 1871 im Alter von 32 Jahren in Philadelphia ermordet wurde.

Am 29. Mai 2024 war das Werk in schlanker Instrumentierung im Wiener Porgy & Bess zu vernehmen: Uri Caine interpretierte die Musik in Triobesetzung mit Bassist Mike Boone und Schlagzeuger Jim Black. Mit dabei außerdem die kraftvolle, Gospel-geschulte Stimme von Barbara Walker, mit der der Pianist schon mit seinem Bedrock Trio zusammengearbeitet hatte. Die Eindringlichkeit der Hommage an Octavius Catto, sie ging auch an diesem Abend im Jazzclub-Ambiente unter die Haut.

Marlene Schnedl präsentiert die Höhepunkte des eindrucksvollen Konzerts.

Sendereihe

Gestaltung

  • Marlene Schnedl

Übersicht