Börsen-Crash auf Raten

Die Talfahrt an den internationalen Börsen geht weiter. Nachdem die Wall Street am Montag starke Kursverluste hinnehmen musste, sinken die Kurse auch in Asien und Europa weiter.

Mittagsjournal, 09.08.2011

Minus 2, minus 5, minus 7...

Börsianer sprechen mittlerweile von einem Crash auf Raten. Seit Tagen kennen die Kurse nur noch eine Richtung, nämlich nach unten. Hier einen kühlen Kopf zu bewahren, falle schwer, sagt ein Händler in Frankfurt. Die Vorgaben für Europa heute: Dow Jones Index Minus 5,5 Prozent, Nikkei-Index fast 2 Prozent im Minus. Der deutsche Leitindex Dax ist daraufhin nach einem kurzen Zwischenhoch zu Handelsbeginn auf ein 15-Monatstief gefallen, zeitweise verliert er mehr als 7 Prozent.

Auch Wien fällt weiter

Ähnlich die Situation an der Wiener Börse. Der Leitindex ATX ist am späten Vormittag erstmals seit Juli 2009 unter 2.000 Punkte gerutscht, das entspricht einem Minus von rund 6 Prozent.

Angst vor Rezession

Insgesamt haben sowohl der ATX als auch der DAX in den letzten zwei Wochen rund ein Fünftel ihres Wertes verloren. Die Investoren fürchten vor allem, dass die Sparkurse der schuldengeplagten Länder die Konjunktur abwürgen. Die Folge wäre eine neuerliche Rezession.