GÖD-Bundeskongress eröffnet - Entacher gefeiert

Generalstabschef Edmund Entacher war auch als Vertreter des Heeres beim Gewerkschaftstag der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - und er wurde dort lautstark beklatscht. An sich geht es beim Gewerkschaftstag aber um die Wahl des neuen Vorsitzenden der Beamtengewerkschaft, Fritz Neugebauer (ÖVP).

Mittagsjournal, 8.11.2011

Applaus für Entacher

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) hat am Dienstagvormittag ihren 16. Bundeskongress im Wiener Austria Center eröffnet. Star der Begrüßung der Ehrengäste war der wieder in sein Amt eingesetzte Generalstabschef Edmund Entacher. An seinem ersten Arbeitstag nach der Aufhebung des Versetzungsbescheides durch die Berufungskommission beim Bundeskanzleramt ließ sich Entacher von den Delegierten des Gewerkschaftstages feiern und genoss den stürmischen Applaus der Beamten.

Neben Entacher machten auch Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ), Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) und mit insgesamt sechs Ministern gut die Hälfte der Bundesregierung den Beamten ihre Aufwartung, nicht jedoch der auch von der Bundesheer-Gewerkschaft kritisierte Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ).

Wiederwahl Neugebauers

Am Nachmittag steht dann die Wiederwahl von GÖD-Vorsitzendem Fritz Neugebauer auf der Tagesordnung, der dieses Amt bereits seit 1997 ausübt. Vor fünf Jahren hatte der 67-jährige Christgewerkschafter 80,6 Prozent erreicht.