Freiwilligenjahr inclusive Familienbeihilfe

Junge Menschen, die das freiwillige Sozialjahr absolvieren, haben einen Rechtsanspruch auf Familienbeihilfe. Das geht aus dem jüngst verabschiedeten Regierungsentwurf hervor, der jetzt in Begutachtung ist. Voraussetzung: die Betreffenden sind jünger als 24.

Abendjournal, 9.11.2011

Bisher hat das Sozialministerium allen Anspruchsberechtigten, die das freiwillige Sozialjahr leisten, die rund 150 Euro Familienbeihilfe monatlich ersetzt, gemäß einer Richtlinie, die jährlich verlängert werden musste. Jetzt gibt es Rechtssicherheit, so die Regierung.

Mehr junge Menschen ermutigen

Dass das Recht auf Familienbeihilfe jetzt auch gesetzlich verankert wird, soll - laut Wunsch von Sozialminister Hundstorfer (SPÖ) und Familienminister Mitterlehner (ÖVP) - mehr junge Menschen für freiwilliges Engagement motivieren. Derzeit nehmen jährlich rund 400 junge Menschen am freiwilligen Sozialjahr teil, etwa in der Betreuung von älteren Menschen, Kindern oder Menschen mit Behinderung. Sie bekommen dafür laut Sozialministerium ein Taschengeld von rund 170 bis 370 Euro monatlich. Zudem seien sie pensions- und krankenversichert.