Streitfall Kindeswegnahme

Wann muss ein Kind den leiblichen Eltern weggenommen werden? Und wann kann es wieder zu ihnen zurück? Eine heikle Frage, über die jetzt in Österreich die Experten streiten. Anlassfall ist der Kampf einer Mutter um ihre vierjährige Tochter, das Kind lebt seit drei Jahren bei Pflegeeltern.

Auf der einen Seite stehen die Wiener Jugendwohlfahrt und die Kinderanwältin Monika Pinterits: Sie tendiert dazu, Kinder nach Kindeswegnahmen eher bei Pflegeeltern zu belassen. Auf der anderen Seite kommt nun Kritik von Gerichtspsychologinnen und Psychologen: Kindeswegnahmen würden von manchen Jugendämtern nicht ausreichend hinterfragt. Das Jugendamt müsse eher zugunsten der leiblichen Eltern entscheiden und nicht zugunsten der Pflegeeltern.

Mittagsjournal, 01.02.2012