Schnelleres Ende von Obsorge-Streitigkeiten

Justizministerin Beatrix Karl (ÖVP) will zum Schutz der Kinder Obsorge-Streitverfahren beschleunigen. Ein neues Pilotprojekt soll jetzt Richtern als Hilfe dienen, die Verfahren rascher zu beenden.

Mittagsjournal, 23.01.2012

In Österreich werden fast 45 Prozent aller Ehen geschieden. Die Leidtragenden sind oft Kinder, die zum Spielball von Obsorge-Streitigkeiten werden. Eine Rolle spielen dabei auch die Überlastung der Familiengerichte und überlange, oft jahrelange Gerichtsverfahren. Denn viele Kinder sehen einen Elternteil in dieser Zeit des Streits kaum. Heute hat nun das Justizministerium das Pilotprojekt Familiengerichtshilfe gestartet. Sie soll den Richtern helfen, rascher zu Entscheidungen in Obsorge-Verfahren zu kommen.