"Charlotte Salomon" in Salzburg

Die Salzburger Festspiele setzen auch heuer wieder im Bereich der zeitgenössischen Musik wichtige Signale. Gleich als zweite Opernpremiere steht eine Uraufführung am Programm: "Charlotte Salomon", eine Komposition des französischen Komponisten Marc-André Dalbavie.

Szenenfoto, Charlotte Salomon

Jean-Sebastien Bou (Doktor Kann), Anaik Morel (Paulinka Bimbam), Marianne Crebassa (Charlotte Kann) und Johanna Wokalek (Charlotte Salomon)

(c) APA/EPA/NEUMAYR/PROBST

Dalbavie ist einer der meistgespielten zeitgenössischen Komponisten Frankreichs. Inszeniert wird "Charlotte Salomon" von Luc Bondy, dem Ex-Intendanten der Wiener Festwochen.

Mittagsjournal, 25.7.2014

Übersicht