Tüll und Spitzenblume

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Weiblichkeit und Männlichkeit auf der Bühne der Zeit

Kleidung, Schuhe, Accessoires bieten anscheinend unbegrenzte Möglichkeiten, sich zu definieren und zu präsentieren. Verspielt oder seriös, verführerisch oder zurückhaltend elegant – zumindest Frauen stehen endlose Kombinationen und Varianten offen.

Im Vergleich gesteht die Konvention Männern wenig Spielraum zu. Warum das so ist, erklärt die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Barbara Vinken in ihrem Buch “Angezogen. Das Geheimnis der Mode”. Sie zeigt, dass Frauen in punkto Mode die historische Rolle der Männer übernommen haben.

Zielgruppe

Sekundarstufe 1 | Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Bildnerische Erziehung | Gender & Diversität | Geschichte und Politische Bildung | Technisches und Textiles Werken

Stichworte

Accessoires | Anziehen | Fashion | Frauenbild | Geheimnis der Mode | Gender | Geschlecht | Kleider | Männlichkeit | Mode | Uniformen | Weiblichkeit

SENDUNG HÖREN

Weiblichkeit und Männlichkeit auf der Bühne der Zeit

Von Tag zu Tag | 05.05.2015

Gestaltung:

Johann Kneihs

QUIZ ZUR SENDUNG

MEHR ERFAHREN

Links

Süddeutsche Zeitung - Genderforschung im Kleiderschrank
Hel-Looks
Vienna Wedekind
Frau Jona & Sohn
Anders anziehen
Lord Ashbury
Jelly Beans – Evita Nuh

Videos

Youtube Höfische Mode und ihr Einfluß auf Chanel und Dior: Eine Ausstellung in Versailles (ca. 4 Minuten)

Youtube - 100 Years of Fashion (ca. 3 Minuten)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

Die interaktive Plattform glogster.com ermöglicht die individuelle Gestaltung multimedialer Poster unter Zuhilfenahme verschiedener Medienarten wie Videos, Audiodateien, Fotos oder Animationen. Damit können Schülerinnen und Schüler ihre Ideen kreativ umsetzen und lernen neben den nötigen Informationen auch den sinnvollen Einsatz von Informationstechnologien.

Das Thema der Sendung ist für eine visuelle Aufbereitung besonders gut geeignet. Die Schülerinnen und Schüler lernen, ein gut abgegrenztes Themengebiet selbst zu erarbeiten und die nötigen Bilder und Informationen zu sammeln und zu strukturieren. So können sie eigenständig gedankliche Zusammenhänge zwischen modischen Erscheinungsformen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen herstellen und auf eigene Kleidungsgewohnheiten und die gängigen Modestile ihrer Zeit reflektieren.

Als Alternative eignet sich das kostenlose Tool Adobe Spark Page.

DURCHFÜHRUNG

Am besten hören sich die Schülerinnen und Schüler die Sendung bereits zuhause an (Flipped Classroom). Die Lehrperson kann diese Aktivität in ihrem Unterricht entweder anhand einer konkreten historischen Epoche (verschiedene Gesellschaftsschichten bzw. -gruppen) einsetzen oder das Thema Mode im Laufe der Zeit thematisieren.

MATERIALIEN

Links

Direktlink zur multimedialen Präsentation (erstellt mithilfe von Adobe Spark): https://spark.adobe.com/page/7EbLwqnUHaEpz/

Modegeschichte: http://www.was-war-wann.de/mode/

Frei verwendbare Bilder sind auf pixabay.com oder auf pixelio.de zu finden. Die Jugendlichen sollten stets Acht geben, ihre Quellen anzugeben.

Videos

100 Jahre Modegeschichte 3:08
Coco Chanel – Aus dem Armenhaus zur Stilikone 7:07

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht