Bewaffnete Truppen werden in Linz bejubelt

AP

Betrifft: Österreich - heute vor 80 Jahren

Am 12. März 2018 jährte sich der sogenannte “Anschluss” des Ständestaates Österreich an das nationalsozialistische Deutschland zum 80. Mal. Die Ö1 Spezialsendereihe “Betrifft: Österreich” thematisiert in zwölf fünfminütigen Sendungen die Ereignisse dieses Tages mit Ausschnitten von Original-Tondokumenten des Rundfunks, Erzählungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie Ausführungen von Historikerinnen und Historikern. Sie kommentieren anhand dieser Tondokumente die Geschehnisse und die sich daraus ergebenden Konsequenzen rund um den sogenannten Anschluss 1938.

Gesendet wurde „Betrifft Österreich“ am Ausstrahlungstag, dem 12. März 2018, als „Live Ticker“: Von 8:55 bis 19:55 Uhr war kurz vor der vollen Stunde zu hören, was sich in den folgenden 60 Minuten in Österreich ereignet hatte.

Zielgruppe

Sekundarstufe 1 | Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Geschichte & Politische Bildung | Medienbildung

Stichworte

"Anschluss" | 1938 | Adolf Hitler | Antisemitismus | Austrofaschischmus | Engelbert Dollfuß | Gedenkjahr 2018 | Kurt Schuschnigg | Nationalsozialismus | Opfermythos | Ständestaat | Widerstand

SENDUNG HÖREN

Österreich - heute vor 80 Jahren (Einführung)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

Die Einführung stellt das Projekt vor und weist auf eine Besonderheit hin: Der historische Liveticker verwendet dabei verloren geglaubte, aber jetzt vom multimedialen ORF-Archiv wiedergefundene, zeithistorische Original-Töne.

Österreich - heute vor 80 Jahren (1)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

9 bis 10 Uhr
Die Deutsche Wehrmacht überschreitet in den frühen Morgenstunden die österreichische Grenze. Sendungsausschnitt im Orginalton: Abschiedsrede von Kurt Schuschnigg vom 11. März 1938. Der Zeithistoriker Florian Wenninger berichtet über den Vorlauf zum "Anschluss" und analysiert die politischen Fehler des diktatorischen Ständestaates.

Österreich - heute vor 80 Jahren (2)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

10 bis 11 Uhr
Die deutsche Luftwaffe landet auf dem Flughafen Aspern, wo am frühen Morgen bereits Heinrich Himmler eingetroffen ist. Die Zeitzeugin Lola Blonder schildert ihre Eindrücke von der Begeisterung der Wienerinnen und Wiener. Die Historikerin Brigitte Bailer spricht über das Phänomen der Massenbegeisterung und die ersten Diskriminierungen der jüdischen Bevölkerung, die unter Beteiligung und dem Beifall von Wienerinnen und Wienern stattfanden.

Österreich - heute vor 80 Jahren (3)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

11 bis 12 Uhr
Der Zeitzeuge Wilhelm Michalitz erzählt über das überraschend schnelle Erscheinen der gerade noch illegalen österreichischen nationalsozialistischen Verbände im Straßenbild. Der Historiker Kurt Bauer spricht über illegale Nationalsozialisten in der Ersten Republik, deren Terroranschläge, den Putsch von 1934 und die Vorbereitungen auf den März 1938.

Österreich - heute vor 80 Jahren (4)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

12 bis 13 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Joseph Goebbels verliest um 12 Uhr eine Proklamation Adolf Hitlers im Rundfunk. Der Historiker Oliver Rathkolb erklärt den Prozess der Liquidierung des Staates.

Österreich - heute vor 80 Jahren (5)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

13 bis 14 Uhr
Der Zeitzeuge Hubert Mascher erinnert sich an seine Tätigkeit in einer Widerstandsgruppe. Der Historiker Wolfgang Neugebauer gibt einen Überblick über Formen des Widerstandes und berichtet über die Massenverhaftungen.

Österreich - heute vor 80 Jahren (6)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

14 bis 15 Uhr
Zeitzeuge Arik Brauer erinnert sich an die lachenden Gesichter der Passanten, die dabei zusahen, wie er von Burschen der Hitlerjugend verprügelt wurde und dabei Todesangst litt. Die Historikerin Michaela Raggam-Blesch berichtet über das Anschlusspogrom, den Terror von "Unten" und die sogenannten Reibpartien.

Österreich - heute vor 80 Jahren (7)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

15 bis 16 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Reportage aus Braunau. Der Zeithistoriker Gerhard Botz erzählt über Enteignungen, Plünderungen und "wilde" Arisierungen.

Österreich - heute vor 80 Jahren (8)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

16 bis 17 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Hitler erreicht Braunau. Die Historikerin Gabriele Anderl berichtet über den Beginn des NS-Terrors und der Vertreibungen.

Österreich - heute vor 80 Jahren (9)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

17 bis 18 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Führende Nationalsozialisten erreichen Linz. Der Zeithistoriker Bertrand Perz berichtet über Österreicher in der Wehrmacht und deren Beteiligung an Verbrechen.

Österreich - heute vor 80 Jahren (10)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

18 bis 19 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Hitler erreicht Linz. Die Zeithistorikerin Maria Ecker-Angerer berichtet über Hitlers Pläne für Linz sowie über die Errichtung des KZ Mauthausen und seiner Nebenlager.

Österreich - heute vor 80 Jahren (11)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

19 bis 20 Uhr
Zeitzeuge Franz Olah äußert seine Gedanken über das fehlende Einschreiten von Polizei und Bundesheer gegen den Einmarsch der deutschen Truppen. Dazu erläutert der Autor und Historiker Doron Rabinovici die Bedeutung und Verwendung des Begriffs "Widerstand" heute und damals.

Österreich - heute vor 80 Jahren (12)

Betrifft: Österreich | 12.03.2018

20 bis 21 Uhr
Sendungsausschnitt im Orginalton: Arthur Seyß-Inquart und Adolf Hitler halten Reden in Linz. Die Historikerin Margit Reiter spricht über die Folgen des Nationalsozialismus, über Opfer und Täter und deren Nachkommen.

Gestaltung:
Rosemarie Burgstaller, Michael Liensberger, Hanna Ronzheimer, Robert Weichinger

SCHON GEHÖRT?

Lösen Sie das Quiz nach dem Anhören der Sendungen. Die Fragen für dieses Quiz beziehen sich auf folgende Sendungsteile.

Teil 1: 9 bis 10 Uhr
Teil 2: 10 bis 11 Uhr
Teil 3: 11 bis 12 Uhr
Teil 4: 12 bis 13 Uhr
Teil 6: 14 bis 15 Uhr
Teil 10: 18 bis 19 Uhr
Teil 11: 19 bis 20 Uhr
Teil 12: 20 bis 21 Uhr

Sie haben nicht alle angeführten Sendungen angehört? Versuchen Sie das Quiz trotzdem zu lösen: Stellen Sie Vermutungen an und lassen Sie sich anschließend die Lösungen anzeigen. Auch auf diese Weise können Sie Ihr Wissen erweitern.

MEHR ERFAHREN

Links

Demokratiewebstatt - Gedenken 1938
Demokratiewebstatt Das Jahr 1938 in Österreich
Demokratiezentrum - Der "Anschluss" 1938
DOEW - 1938 NS-Herrschaft in Österreich
DOEW - "Anschluss" 1938
Republik Österreich - Der Anschluss und das Novemberpogrom 1938
lesen.tibs.at - ANNO: März 1938
erinnern.at - 12. März 1938
Polis - 1938 bis 1948: Österreich im Zweiten Weltkrieg
Österreichische Mediathek - Gedenkjahr 2018
polit-lexikon.at - Österreich 1918plus
100 Jahre Republik - Projekt zum Gedenkjahr 1938

Videos

ORF Tvthek - Das Videoarchiv "Das Schicksalsjahr 1938" widmet sich vor allem den Ereignissen rund um den "Anschluss" Österreichs und den "Novemberpogromen". Neben historischen Aufnahmen und zeithistorischen Dokumentationen kommen Zeitzeugen zu Wort, die ihren persönlichen Einblick in die Geschehnisse von 1938 geben.

Youtube - 12. März 1938 - 75. Jahrestag "Anschluss" Zeitzeugen im Interview (10:48)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

Die Grundlage für die Aktivität bildet die zwölfteilige Ö1 Sendung „Betrifft: Österreich – heute vor 80 Jahren“, die im März 2018 ausgestrahlt wurde. Die Schülerinnen und Schüler erfahren nicht nur wesentliche Fakten zum „Anschluss“ Österreichs im März 1938, sondern sie gewinnen auch einen akustischen Eindruck von der Reaktion der Bevölkerung.

In einer Gruppenarbeit wird jeweils einer der zwölf Teile (ca. vier bis fünf Minuten) inhaltlich zusammengefasst und mit einem „sprechenden“ Bild visualisiert. Das dafür geeignete, kostenlose Online-Werkzeug Thinglink ermöglicht es, Bilder mit multimedialen Informationen zu versehen und dadurch „zum Leben zu erwecken“: Texte, weitere Bilder, Online-Inhalte, Videos und Audios können direkt im ausgewählten Bild verlinkt werden. Auf den digitalen Thinglink-Werken der Schülerinnen und Schüler sollen auch sie selbst zu Wort kommen: Gedanken, Statements und Fragen werden mit Texten oder Audioaufnahmen dargestellt.

Die Schülerinnen und Schüler benötigen Tablets, Laptops oder einen PC. Empfehlenswert: Kopfhörer; falls die Präsentation im Plenum stattfinden soll, ein Beamer.
Dauer: zwei Unterrichtsstunden








DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Österreichische Nationalbibliothek - Digitale Ressourcen, Bildarchiv Austria
ANNO - Historische österreichische Zeitungen und Zeitschriften online
Metasuchmaschine für Bilder, Videos und Musik mit freier Lizenz
Videotutorial zu Thinglink

Beispiel für ein Thinglink-Bild zu Teil 11 der Sendung "Betrifft: Österreich"

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht