PETER HANDKE

APA/GEORG HOCHMUTH

Peter Handke "Wunschloses Unglück"

Handkes unmittelbar nach dem Suizid seiner Mutter im Jahr 1971 geschriebene Erzählung porträtiert nicht nur Handkes Mutter und mit ihr eine ganze Frauengeneration, sondern erzählt auch von Handkes Kindheit und Jugend und von seinem Verhältnis zu seiner Familie. "Dass Peter Handke zu den großen Dichtern gehört, daran gibt es schon deshalb keinen Zweifel, weil er ‚Wunschloses Unglück' geschrieben hat, eines seiner innigsten und wahrhaftigsten Bücher", urteilte Ulrich Greiner in der "Zeit".

Der 1946 in Klagenfurt geborene Peter Handke veröffentlichte im Alter von 20 Jahren seinen ersten Roman. Frühwerke wie "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" und "Wunschloses Unglück" begründeten seinen literarischen Ruhm. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitet er auch als Übersetzer und Regisseur. Er lebt südlich von Paris.

Peter Handke wird im Dezember 2019 der Literaturnobelpreis der Schwedischen Akademie verliehen werden. Er erhält den Preis „für ein einflussreiches Werk, das mit sprachlicher Genialität die Peripherie und die Spezifität der menschlichen Erfahrung untersucht“, so die Begründung der schwedischen Akademie. Handke habe sich „als einer der einflussreichsten Autoren Europas nach dem Zweiten Weltkrieg etabliert“. Damit geht der Preis nach Elfriede Jelinek (2004) zum zweiten Mal seit seinem Bestehen nach Österreich.

Zielgruppe

Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Deutsch

Stichworte

Kärnten | Literatur | Literarisches Österreich | Österreich | Peter Handke | Wunschloses Unglück | Selbstmord | Frauen

SENDUNG HÖREN

Peter Handke: "Wunschloses Unglück" | 27.09.2017

Gestaltung: Edith Ulla-Gasser

Gelesen von: Philipp Hauß

Quellen: Peter Handke, ‘Wunschloses Unglück’, Suhrkamp 1977

QUIZ ZUR SENDUNG

MEHR ERFAHREN

Links

Österreichische Nationalbibliothek - Handkeonline
Handkeonline - Wunschloses Unglück
Suhrkamp Verlag - Sonderseite zum 70. Geburtstag von Peter Handke
webarchive.org - Zeittafel über das Leben des Autors
Kurier - Wunschloses Unglück von Peter Handke
AustriaWiki - Wunschloses Unglück

Videos

Vimeo - Trailer zur Dokumentation "Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte." über den Autor Peter Handke (1:44)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

In der Sendung ‘Wunschloses Unglück’ - Peter Handke, das in der Sendereihe ‘Literarisches Österreich erschienen ist, wird ein Ausschnitt des Buches vorgelesen. Dabei kommen verschiedene Charaktere vor, die für die Unterrichtsidee ausschlaggebend sind.

Die Schüler und Schülerinnen hören die Sendung an und konzentrieren sich dabei auf die zwei Hauptcharaktere, die ihnen vorher zugeteilt worden sind. Sie machen sich Notizen zu den Eigenschaften ihrer Charaktere, die im Hörausschnitt direkt oder indirekt erwähnt worden sind und tauschen sich mithilfe der Methode ‘think - pair - share’ aus.
Anschließend gestalten die Schüler und Schülerinnen in den Gruppen jeweils einen Charakterumriss, wofür eine Pinnwand auf der Seite von Learningapps verwendet werden kann.

Im Anschluss wird anhand eines Informationsblattes die Textsorte ‘Personencharakterisierung’ erarbeitet und die Schüler und Schülerinnen bekommen den Auftrag, selbst eine zu verfassen.

Optional bekommen die Schüler und Schülerinnen die Zusatzaufgabe, im Internet Informationen zum Autor Peter Handke zu recherchieren. Dabei werden bestimmte Internetseiten aufgelistet, die sie verwenden dürfen.

DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Vorlage Charakterumriss Frau (Word Dokument)
Vorlage Charakterumriss Mann (Word Dokument)
Vorlage Charakterumriss Mann (jpg)
Vorlage Charakterumriss Frau (jpg)
Informationsblatt Personencharakteristik
Beispiellösung Charakterumriss
Rechercheauftrag
Rechercheauftrag Lösungen

Beispiellösung Charakterumriss

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht