Verrostetes Rohr in einem Hafen

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Spurensuche - Eine "Hörbilder"-Sommerserie

Die Journalist/innen der "Hörbilder" nehmen Sie im August mit auf ihrer Spurensuche, enthüllen Ihnen Entdeckungen und weihen Sie in Geheimnisse ein.

Kriminalschriftsteller/innen kennen die Täter/innen, bevor sie einen Roman über sie verfassen und die Geschichte nach allen Regeln der Erzählkunst entfalten. Das unterscheidet sie von Featureautor/innen und Journalist/innen. In manchen Fällen wissen diese zwar auch, wer der Täter oder die Täterin ist - aber erst im Zuge ihrer Recherche, ihrer Gespräche, ihrer Suche in Archiven finden sie Beweise, die einen Verdacht erhärten oder eine Hypothese untermauern.

Warum zum Beispiel hat der 90-jährige Alois R., ein erfolgreicher Salzburger Geschäftsmann, seine um zwanzig Jahre jüngere Ehefrau erschossen? Dieser Frage ist Johannes Gelich in seinem Feature nachgegangen. Und er lässt in Form einer Montage Angehörige, NachbarInnen, Freunde zu Wort kommen, die Licht ins Dunkel der tragischen Familiengeschichte bringen. Die Sendung wurde 2015 mit dem Dr. Karl Renner Publizistikpreis ausgezeichnet.

Am Anfang der Spurensuche steht eine Frage. Zum Beispiel diese: Wer hatte Interesse daran, den Schädel des berühmten Komponisten Joseph Haydn aus dessen Grab zu rauben? Bernhard Herrman erzählt von einer aberwitzigen Odyssee, die eineinhalb Jahrhunderte gedauert hat.

Oder die Frage: Wer war dieser Mann, der mir eine seltsame Erbschaft hinterlassen hat und den ich kaum gekannt habe? Ulrike Schmitzer begleitet zwei Neffen, die von ihrem Onkel rund 7000 CDs und 90 Tagebücher geerbt haben. Aus den Notizen erfahren die Brüder nach und nach mehr über ihren verstorbenen Onkel. Johnston war als Besatzungssoldat der Alliierten 1945 in Wien stationiert und hatte eine Österreicherin geheiratet.

Die JournalistInnen gehen Hinweisen nach und heften sich an die Fersen von Hochstaplern wie Felix Vossen, Spross der gleichnamigen westfälischen Frottier-Textil-Dynastie - und Millionenbetrüger.

Dass sie ihre Geschichten nach allen Regeln der akustischen Erzählkunst entfalten - das verbindet die Featureautor/innen und Journalist/innen mit den Kriminalschriftsteller/innen.

Ausgewählt von Eva Roither und Elisabeth Stratka.
Wir wünschen Vergnügen beim Hören.

Gestaltung

Übersicht