Menschen in Ausstellung

AP

Die Ö1 Talentebörse

Heute sind sie noch völlig unbekannt oder gelten als Geheimtipp: Die jungen Künstlertalente Österreichs. In Kooperation mit den österreichischen Kunstuniversitäten präsentiert Ö1 die möglichen Stars der Kunstszene von morgen.

Die Ö1 Talentebörse entstand im Jahr 2004 als Projekt für die nachhaltige Förderung von jungen Künstlerinnen und Künstlern. In Kooperation mit den österreichischen Kunstuniversitäten in Wien, Linz, Graz und Salzburg stellen wir stellen wir Ihnen regelmäßig herausragende Talente vor und bieten ihnen somit eine wichtige Plattform, sowohl online als auch im Radio in den Sendungen „Leporello“, „Intrada“, „Zeit-Ton“, der „Jazztime“ und natürlich der „Talentebörse“. Die Auswahl der jungen Künstlerinnen und Künstler erfolgt durch die jeweilige Universität. Darüber hinaus vergibt Ö1 jährlich in bestimmten Sparten (bildende Kunst, Komposition, Jazz, Radiojournalismus) Preise und Stipendien an die vielversprechendsten Künstler/innen.

Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst

Das Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst wird mit Unterstützung des Wiener Städtischen Versicherungsvereins ausgeschrieben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Es soll jungen Kunststudierenden ermöglichen, sich ein Jahr lang ausschließlich ihrem künstlerischen Schaffen zu widmen. Arbeiten der nominierten Kandidat/innen werden jeweils im Herbst des Jahres im Rahmen einer Talentebörse-Ausstellung gezeigt.

Ö1 Grafik des Monats

Vier Mal im Jahr gibt es eine „Ö1 Grafik des Monats“, die jeweils von einem/einer Studierenden der österreichischen Kunstuniversitäten gestaltet wird, aus dem Pool unserer Talentebörse-Künstler/innen. Die Ö1 Grafik erscheint jeweils in einer Auflage von 100 Stück. Die Grafik wird Online und in der Programmzeitschrift „gehört“ gezeigt, sowie im Ö1 Quiz als Preis vergeben. Ö1 Club-Mitglieder können die Grafik zu einem Spezialpreis erwerben.

Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis

Alle zwei Jahre der Ö1 Talentebörse Kompositionspreis ausgeschrieben: 10.000 Euro, zur Verfügung gestellt von der Oesterreichischen Nationalbank. Als weiterer Kooperationspartner nimmt der Wiener Musikverlag Doblinger ein Werk des Gewinners ins Verlagsprogramm auf. Der Ö1 Preis stellt einen Kompositionsauftrag für ein kammermusikalisches Werk in der Länge von 15 bis max. 30 Minuten dar, das auch elektronische Musik einschließen und bis zu fünf Instrumente umfassen kann. Die Uraufführung des neuen Werks findet im darauffolgenden Jahr im Rahmen des „Ö1 Musiksalons“ statt.

Ö1 Talentestipendium für Jazz

Das Ö1 Jazzstipendium soll jedes Jahr einem lernhungrigen Talent mit Potenzial, vor allem auch mit dem Mut, eine originelle Handschrift zu entwickeln, die Gelegenheit gegeben werden, vom Input kompetenter Lehrpersonen zu profitieren. Es bietet ein Vollstipendium an der JAM MUSIC LAB Privatuniversität für das Studium Master of Arts in Music (Jazz) über vier Semester. Bewerben können sich Musiker/innen mit Wohnsitz Österreich bis zu 28 Jahren.

Ö1 Talentebörse Feature-Preis "Moving Radio"

Heuer erstmals wurde auch eine Wettbewerb für junge Journalist/innen ausgeschreiben. Gemeinsam mit einem Radioprofi werden die Gewinner/innen eine eigene, journalistisch relevante Audiodokumentation verwirklichen können. Das etwa einstündige Feature wird über einen Zeitraum eines halben Jahres erarbeitet. Dabei werden das professionelle Aufnehmen von Sound und Originaltönen sowie die Grundlagen von Storytelling, Interviewführung, Dramaturgie, Regie und Schnitt geschult. Die Sendung wird Ende 2020 in der Sendereihe „Hörbilder“ ausgestrahlt und honoriert.