Minetti Quartett

Irène Zandel

Linz | 4. November 2020 | Brucknerhaus

Transatlantik

Joseph Haydns sozusagen am Vorabend des 19. Jahrhunderts entstandenes op. 77 ist die Essenz aus allem, was er als "Vater des Streichquartetts" in Jahrzehnten entwickelt hat. Zugleich aber weist es weit hinaus in Richtung Romantik.

Béla Bartók besinnt sich in seinem Streichquartett Nr. 3 auf seine ungarischen Wurzeln, spinnt sie aber kühn und vielfarbig weiter.

Für das Quartett op. 96 von Antonín Dvořák begeben wir uns schließlich über den Atlantik. Als Direktor des New Yorker Konservatoriums verbringt er den Sommer mit seiner Familie auf dem Land in Iowa und lässt sich von den Klängen der Natur inspirieren.

Konzert für Kinder

Ein Dorf in Böhmen vor fast 200 Jahren. Der kleine Antonín, der älteste Sohn des Fleischhauers, hat nur zwei Dinge im Kopf: den Wunsch, die ganze Welt zu bereisen, und Musik.

Seine Musik macht ihn später so berühmt, dass auch seine Reiseträume in Erfüllung gehen und er - Antonín Dvořák - sogar Amerika erobert! Für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Eintritt frei!

Minetti Quartett

  • Maria Ehmer, Violine Giovanni Battista Guadagnini, Turin 1774, "Mantegazza"
  • Anna Knopp, Violine Giovanni Battista Guadagnini, Turin um 1770–1775, "ex Meinel"
  • Milan Milojicic, Viola
  • Leonhard Roczek, Violoncello Giovanni Tononi, Bologna 1681

Service

Donnerstag, 28. Mai 2020, 19:30 Uhr, Brucknerhaus Linz, Mittlerer Saal, Untere Donaulände 7, 4010 Linz, Moderation: Ulla Pilz, Ö1. Ihre Karten erhalten Sie im Brucknerhaus Linz.
Telefon: (0732) 77 52 30
E-Mail: kassa@liva.linz.at
Web: Brucknerhaus

Das Kinderkonzert richtet sich vorwiegend an Volksschulklassen. Als Privatperson können Sie maximal 2 × 2 Freikarten reservieren. (Bitte beachten Sie die Altersangabe.)

Übersicht