Markus-Sittikus-Saal in Hohenems

GEMEINFREI

Neue Stimmen

Schubertiade Hohenems 2020 in Ö1.

Es hätte die 45. Saison der Schubertiade werden sollen. Wie bei so vielen anderen Veranstaltungsreihen hat auch hier das Coronavirus für Absagen gesorgt. Der Geschäftsführer des Festivals, Gerd Nachbauer, musste bereits die Termine im Frühjahr in Hohenems und nun auch jene im Sommer in Schwarzenberg absagen. Glücklicherweise kommt jetzt ein Aber. Denn es wird trotzdem eine Schubertiade geben, und zwar noch diesen Sommer im Markus-Sittikus-Saal in Hohenems. Wenn diese Ausgabe auch um einiges kleiner ausfallen muss, wird es für das Publikum wie auch für die Ausführenden umso mehr ein ganz besonderes Erlebnis sein, wenn endlich wieder die Musik von Franz Schubert erklingt.

Markus-Sittikus-Saal in Hohenems

SCHUBERTIADE GMBH

Aufstrebenden Sänger/innen

"Neue Stimmen", so heißt die Reihe, die am 17., 18. und 19. Juli stattfindet und jungen, aufstrebenden Sängerinnen und Sängern eine Bühne bietet. An diesen drei Tagen geben Konstantin Krimmel (Bariton), Marie Seidler (Mezzosopran), Ludwig Mittelhammer (Bariton), Sumi Hwang (Sopran), Jóhann Kristinsson (Bariton) und Katharina Konradi (Sopran) ihr Schubertiade-Debüt.

Auf dem Programm stehen selbstverständlich die bekanntesten Lieder Schuberts wie "Der Hirt auf dem Felsen", "An den Mond", "Verklärung", "Du bist die Ruh" oder "Der Musensohn" und zudem einige Raritäten. Zusätzlich zu diesen Liederabenden präsentiert das Quartett The Erlkings um den US-amerikanischen Sänger und Gitarristen Bryan Benner seine sehr aktuell klingenden Interpretationen von Schuberts Liederkosmos - zu hören im August in Ö1.

Aaron Pilsan

Aaron Pilsan

AARONPILSAN.COM/MARIE STAGGAT

Kian Soltani und Aaron Pilsan

Ein weiteres Highlight gibt es noch: nämlich ein Konzert mit Kammermusik international gefeierter Vorarlberger Künstler, dem Cellisten Kian Soltani und dem Pianisten Aaron Pilsan. Das Konzert der beiden war bereits vor Einsetzen der Coronakrise ausverkauft. Damit das Schubertiade-Publikum dennoch die zwei erstklassigen jungen Musiker erleben kann, hat sich Festivalleiter Nachbauer entschlossen, diesen Kammermusikabend gleich zweimal ins Programm aufzunehmen. Das Publikum wird halbiert, und am 15. und 16. Juli jeweils um 20.00 Uhr werden Soltani und Pilsan Werke von Ludwig van Beethoven, Igor Strawinsky, Arvo Pärt und César Franck präsentieren.

Diesen musikalischen Genuss und dieses besondere Schubertiade-Gefühl, gerade nachdem Livemusik ja in der jüngsten Zeit zur Mangelware wurde, wollen wir auch den Ö1 Hörerinnen und Hörern nicht vorenthalten. Alle genannten Konzerte werden wir aufnehmen und im Juli und August senden.

Text: Stefan Höfel

Service

Im Ö1 Kalender werden für Ö1 Club-Mitglieder 2 × 2 Freikarten für den Liederabend mit MarieSeidler, Ludwig Mittelhammer und Andreas Frese am 18. Juli um 16:00 Uhr vergeben. Näheres in oe1.orf.at/kalender