Digital.Leben

Digital.Leben

1. Plötzlich Blackout
Gestaltung: Franz Zeller

2. Internetwährung Vertrauen
Gestaltung: Sarah Kriesche

Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Wenn der Strom ausfällt, geht nichts mehr: Keine Tankstelle, weil die Pumpen Strom brauchen, Tiere in der Massentierhaltung sterben, der Großteil des öffentlichen Verkehrs bricht zusammen und Kläranlagen kollabieren. Dieses Szenario hat am Freitag vergangener Woche die Veranstaltung "Plötzlich Blackout!" in Wien thematisiert. Denn, so der Organisator Herbert Saurugg: unsere Gesellschaft ist auf einen großen Stromausfall nur schlecht vorbereitet. Viele Szenarien legen nahe, dass es bereits nach 24 Stunden Blackout zu Plünderungen kommt - auch deswegen, weil die Kommunikation zusammenbricht.

Das Mobiltelefonnetz, so ein Experte, hält maximal zwei Stunden durch, viel wahrscheinlicher ist das Telefonieren mit dem Handy aber schon nach 30 Minuten nicht mehr möglich, berichtet Franz Zeller.

2. Vertrauen ist die Grundlage für jede Art von Kommunikation. Aber nicht immer wissen wir, ob wir es im Netz tatsächlich mit einem vertrauenswürdigen Shop zu tun haben, oder ob ein Link, der angeblich von der Adresse eines Freundes kommt, nicht vielleicht ein Schadprogramm installiert. Vertrauen ist auf jeden Fall eine Währung im Netz - letzte Woche hat sich auch die Veranstaltungsreihe twenty.twenty in Wien damit beschäftigt. Sarah Kriesche war dabei.

Service

Plötzlich Blackout!
twenty.twenty


Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe