Religion aktuell

Religion aktuell

1. Weltgebetswoche für die Einheit der Christen
2. Baptisten in Österreich verlangen Reformen in der staatlichen Anerkennung von Kirchen

1. Weltgebetswoche für die Einheit der Christen

"Ist denn Christus zerteilt?" - dieses Zitat aus dem Ersten Korintherbrief ist das Motto der diesjährigen Weltgebetswoche für die Einheit der Christen. Österreich gilt ja international als Modellfall für die Ökumene - für das Miteinander der getrennten Kirchen. Das betont auch der neue Vorsitzende des Ökumenischen Rates der Kirchen, der evangelisch-methodistische Superintendent Lothar Pöll. - Gestaltung: Markus Veinfurter


2. Baptisten in Österreich verlangen Reformen in der staatlichen Anerkennung von Kirchen

Von den Methodisten jetzt zu den Baptisten: In Österreich erfordern unter Umständen auch die staatlichen Gesetze eine enge, konfessions-verbindende Zusammenarbeit: So ist für die volle staatliche Anerkennung als Religionsgemeinschaft eine Mitgliederzahl von zwei Promille der Gesamtbevölkerung erforderlich - als etwa 17.000 Mitglieder. Deshalb haben sich im vergangenen Jahr fünf sehr unterschiedliche Freikirchen zusammengetan - weil sie nur gemeinsam dieses Kriterium erfüllen konnten. Sie fordern jetzt Reformen. - Gestaltung: Markus Veinfurter


Moderation: Roberto Talotta

Service

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe