Wissen aktuell

Wissen aktuell

1. Europas Jugend: Verlierer der Krise
2. Migration: Die Welt verstädtert
3. Afrika: Löwen bedroht

1. Europas Jugend: Verlierer der Krise

Kinder und Jugendliche sind die großen Verlierer der Wirtschaftskrise in Europa, sagt eine Studie der deutschen Bertelsmann-Stiftung. Österreich steht im EU-Vergleich gut da, aber auch hier wächst die Kluft zwischen Alt und Jung.
Gestaltung: Elke Ziegler
Mit: Daniel Schraad-Tischler, Studienleiter, Bertelsmann-Stiftung


2. Migration: Die Welt verstädtert

Die Weltbevölkerung in den Städten wächst. Und es entstehen neue Metropolen. Migration ist dabei die treibende Kraft, sagen Experten der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Genf. Der größte Teil des Wachstums werde sich in Ballungszentren von Ländern mit niedrigen bis mittleren Einkommen in Asien und Afrika vollziehen. Der Trend sei nicht aufzuhalten, aber auf jeden Fall besser zu managen.
Gestaltung: Hans-Jürgen Maurus


3. Afrika: Löwen bedroht

Die Zahl der Löwen in Afrika sinkt dramatisch, das ergibt eine Studie der britischen University of Oxford. Besonders kritisch ist die Entwicklung in West- und Zentralafrika. In diesen Regionen werden Löwen den Prognosen zufolge in den nächsten 20 Jahren aussterben. Lediglich in vier Ländern im Süden Afrikas - in Botsuana, Namibia, Südafrika und Simbabwe - nimmt die Zahl der Großkatzen zu. In diesen Ländern leben Löwen in eingezäunten Schutzgebieten, das deute darauf hin, dass gut finanzierte und organisierte Reservate eine wichtige Rolle bei der Rettung der Löwen spielen könnten, schreiben die Forscher. Mehr dazu auf science.orf.at.


Redaktion: Gudrun Stindl

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe