Ambiente

Ambiente

Reisen mit Ö1. Ambiente Spezial: An den Ufern des Rio Negro. Unterwegs im Herzen Uruguays in San Gregorio de Polanco und Umgebung. Eine Reportage von Ursula Burkert

In der República Oriental del Uruguay, die nicht größer als Österreich und Ungarn zusammen ist, leben nur dreieinhalb Millionen Menschen, und davon 1,5 Millionen in der Hauptstadt Montevideo. Allerdings bevölkern etwa 10 Millionen Rinder die weitläufigen, sanft gewellten Ebenen des Hinterlandes zwischen Argentinien und Brasilien. Die großen Herden auf den Estanzias sind auch für den gewissen Wohlstand des Landes, das ein wichtiger Fleisch-Exporteur ist, verantwortlich. Auch wenn der Fleischpreis im Sinken begriffen ist und viele Estanzias auf Forstwirtschaft umstellen, ist das Landesinnere von Uruguay immer noch die Heimat der "Gauchos".
Das bodenschatzarme Land Uruguay zeichnet sich durch einen außerordentlichen Wasserreichtum aus. Es verfügt über eines der weltweit größten unterirdischen Süßwasser-Reservoirs und wird außerdem vom Rio Uruguay an der Grenze zu Argentinien und vom Rio Negro mit Wasser versorgt. Der Rio Negro, welcher das Land von Nordost nach Südwest auf etwa 750 km durchquert, wird in der Landesmitte für die Elektrizitätsgewinnung zum 1.140 Quadratkilometer großen See Ricon del Bonete aufgestaut. Das wegen des hohen Eisengehaltes leicht goldrot schimmernde Wasser des Sees ist so sauber, dass man vor einigen Jahren den Versuch gewagt hat, eine Störzucht zu etablieren. Im Juni 2016 soll der erste Kaviar gewonnen werden.
Der kleinste spanischsprachige Staat Südamerikas gilt bis heute als Einwanderungsland: Europäer/innen, aber auch Nordamerikaner/innen ließen sich hier nieder. Auch der Tiroler Forstwirt Arnold Egger lebt bereits seit 20 Jahren in Uruguay, zuerst in Montevideo und seit einigen Jahren im Landesinneren, wo er an einem Aufforstungsprojet beteiligt war und nun ein Hotel am Strand von San Gregorio de Polanco leitet. Bis ins Jahr 1996 war der kleine Ort völlig unbedeutend, dann lockte eine Kulturinitiative einheimische und internationale bildende Künstler/innen hierher und regte sie an, die recht grauen Fassaden der Häuser mit Kunstwerken zu gestalten. Diese Aktion wird bis heute weitergeführt und hat dafür gesorgt, dass die kleine Stadt heute neben dem Badetourismus am Rio Negro auch als kultureller Ort wahrgenommen wird.

Service

Buchtipps:
Lars Bochert: Reiseführer für individuelles Entdecken. Uruguay. Reise Know How Verlag

Daniel A.Kempken: Schlaglichter Uruguay. Highlights und Tipps, Kuriositäten und Geheimtipps. Verlag Daniel A.Kempken, Tegusigalpa

M.K.Fischer: Die Uruguay Life Fibel A-Z. Tredition

Ralf Schmitt: Uruguay. Ein kleiner Bildband. Rames Verlag


San Gregorio de Polanco

MAAIS "Museo Abierto de Arte Iberoamericano san Gregorio de Polanco"
E-Mail

Buena Vista
Kontakt: Arnold Egger (Posada Buena Vista)
De las Pitangueras 12, San Gregorio de Polanco 45200, Uruguay
Telefon:+598 4369 4841

Störzucht


Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

  • Reisen

Playlist

Komponist/Komponistin: Mariana Ingold
Titel: El fuego sagrado
I: Gustavo Ripa
Länge: 01:30 min
Label: AYUI A/E 357 CD

Komponist/Komponistin: Sebastián Estigarribia Davyt
Titel: Samba E
I: El Club de Tobi
Länge: 01:30 min
Label: AGADU 6323-2

Komponist/Komponistin: Eduardo Mateo
Titel: Canción para renacer
I: Gustavo Ripa
Länge: 02:00 min
Label: AYUI A/E 357 CD

weiteren Inhalt einblenden