Muskelaufbau im Alter und Heilung mittels Zeigestab

1. Muskelaufbau durch Training und gezielte Ernährung - Studie sucht noch Freiwillige
2. Brainspotting - Auf der Suche nach dem Tor zur Seele

1. Muskelaufbau durch Training und gezielte Ernährung - Studie sucht noch Freiwillige

Rund zehn Prozent der über 65-jährigen gelten in Österreich als gebrechlich, weitere 40 Prozent stehen kurz davor. Jedoch: Schon zwei Mal die Woche etwas Sport und eine ausgewogene Ernährung könnten das verhindern. Bereits 2011 hat das Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien im Zuge der EU-Initiative "Active Ageing" zur aktiven Lebensweise im Alter geforscht. Nun stecken die Wissenschaftler gerade in den Vorbereitungen zu einer Nachfolge-Studie - diesmal geht es um Muskelaufbau. "Nutriaging" heißt die Studie, welche noch diesen Sommer beginnen wird. Untersucht wird dabei der Zusammenhang zwischen Ernährung und Bewegung, beziehungsweise die damit verbundenen Auswirkungen auf das Wohlbefinden älterer Menschen. Vier Monate wird die Studie dauern. Und: Es werden noch Probanden gesucht! Sollten Sie also zwischen 65 und 85 Jahre alt sein, keine schwerwiegenden Krankheiten haben und nicht regelmäßig ins Fitnesscenter gehen, könnte Ihnen der Beitrag von Andreas Maurer den Weg zu zusätzlichen, gesunden Lebensjahren weisen.

2. Brainspotting - Auf der Suche nach dem Tor zur Seele

In den späten 1980er Jahren entwickelte die New Yorker Psychologin Dr.in Francine Shapiro eine psychotherapeutische Methode, die gleichermaßen einfach und sehr effektiv ist. Beim sogenannten Eye Movement Desensitization and Reprocessing, kurz EMDR, werden durch rasche, rhythmische Augenbewegungen, akustische Signale und Berührungen die rechte und linke Gehirnhälfte stimuliert. Währenddessen denken die Klienten an ein für sie belastendes Ereignis. Das Erstaunliche: Schon nach kurzer Zeit verringert sich der Leidensdruck. Ursprünglich wurde EMDR nur zur Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung eingesetzt. Mittlerweile werden damit aber auch unter anderem Depressionen, Angststörungen, chronische Schmerzen und psychophysische Erschöpfungssyndrome behandelt. Wir haben über EMDR schon mehrfach berichtet. Heute wollen wir Ihnen eine Technik vorstellen, die 2003 von dem New Yorker Sozialarbeiter und Psychotherapeuten Dr. David Grand aus dem EMDR entwickelt wurde und weltweit aufgrund ihrer Effektivität immer mehr Anhänger findet - das Brainspotting. Ein wichtiges Utensil dabei ist ein etwa 50 cm langer Zeigestab, der Pointer. Der Therapeut bewegt diesen langsam durch das Gesichtsfeld des Patienten. Dessen Augen folgen der Stabspitze. Zentrales Element der Methode ist der Brainspot. Dieser ermöglicht dem Klienten quasi einen bestimmten Bereich in seinem Gehirn zu "sehen". Geschulte Therapeuten wissen bzw. bemerken sofort, wann sie mit ihrem Stab ein solches "Tor zur Seele" gefunden haben. In diesem Moment beginnt das Gegenüber mit den Augen zu blinzeln, am ganzen Körper zu zittern, erblasst oder zeigt einen starren Blick. Ist der Brainspot einmal aufgespürt, können belastende Erfahrungen bzw. Erinnerungen durch längeres Halten dieser Augen-Position gezielt aktiviert und verarbeitet werden. Ein Beitrag von Nora Kirchschlager.

Redaktion: Christoph Leprich

Service

1. Ernährung und Bewegung im Alter:

Univ.-Prof. Mag. Dr. Karl-Heinz WagnerLeiter Forschungsplattform "Active Ageing", stv. Leiter Department für Ernährungswissenschaften
Universität Wien
Althanstraße 14
1090 Wien
Homepage

Mag. Dr. Bernhard Franzke, Bakk., Sport- und Ernährungswissenschaftler am Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien
Althanstraße 14
1090 Wien
Homepage

Nutriaging Studie Flyer (pdf)

Anmeldung zur Studienteilnahme bei:

Dr. Bernhard Franzke
Department für Ernährungswissenschaften
Universität Wien
Althanstraße 14, UZA 2
1090 Wien
Tel: 0676/9559446
E-Mail
Active Ageing

Active Ageing
Das Zünglein an der Nährstoffwaage
Trainieren mit dem Avatar - Neues Fitnessprogramm für Senioren (Beitrag im Ö1 Gesundheitsmagazin am 30.5.2018)
Fitness schützt vor altersbedingten Chromosomenschäden (UniWien 2015)
Alter in Bewegung (UniWien 2011)
Taking up physical activity in later life and healthy ageing: the English longitudinal study of ageing (British Journal of Sports Medicine 2013)

Thomas E. Dorner/Karin Schindler, "Gesundheit im Alter: Selbständigkeit erhalten, Gebrechlichkeit vorbeugen", MANZ Verlag Wien 2017

Ingo Froböse/Matthias Riedl/Anna Cavelius/Johannes Pantel, "Fit im Alter: Den Körper fit halten, geistig frisch bleiben, das Alter genießen", GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH 2017

Brigitte Pleyer, Alexandra Raidl, "Ernährung im Alter", Verlag Springer 2017


2. Brainspotting:

Mag.a Monika Baumann
Psychologin, Familientherapeutin, Brainspotting Lehrtherapeutin; Leiterin von Brainspotting Austria
Serravagasse 6/2
A-1140 Wien
+43/676/828 77 777
E-Mail
Homepage

Dr.in Ulrike Benal
Fachärztin für Psychiatrie u. Psychotherapeutische MedizinPsychoanalytikerin
Wimbergergasse 23/5
1070 Wien
+43/680/2347789
E-Mail
Homepage

Brainspotting Austria
Was ist Brainspotting?

Sendereihe