KMET

86/60

Gegen die Einsamkeit - Florian Kmet zu Gast mit seiner Gitarre

Heute hören Sie die Alchemie der Saitenkunst in der Radiosession, eine Tonspur über die Autorin Slavenka Drakulic, Synthesizer-Sounds von Annette Peacock in den Milestones und es wird tatortmäßig in den neuen Texten.

Nach den Nachrichten um 22:05 untersucht Zeitton Extended die freie Wiener Musikszene, die Filmglosse Zoom-In thematisiert Autos und um 23:00 wird in Radiokunst - Kunstradio Brexit Thema: Caroline Hofer hat das Hörspiel "Lexit" geschrieben und Florian KMET (der Nachname ist der Künstlername des Musikers) die Musik dazu gemacht. Aus diesem Grund hat Hans Groiss KMET eingeladen, mit ihm im Studio die Sendungen des heutigen Kunstsonntags gemeinsam zu hören, etwas auf der Gitarre zu spielen und zu reden über die Produktion uns seine Musik.

KMETs Sound hat etwas Melancholisches an sich, das gleichzeitig aber die Kraft hat Traurigkeiten aufzuheben. Unter dem Motto "Zusammen ist man weniger allein" fügen seine Songs und Experimente Dinge zusammen - das ist auch nicht verwunderlich, schließlich ist KMET auch Ordnungsexperte im Nebenberuf.

Kain Bernhard geht diesmal übrigens ins Konzerthaus und wundert sich über den musikalischen Gestaltungswillen des Publikums.

Nächste Konzerte KMET:
31.10. STUMMFILM: Viennale Premiere von OST WEST
jüdische Stummfilmkomödie um 16:45 , Metro Kino
5.11. SOLO: release show in "Die scherzo" Graz
16+17.11. TANZ: Premiere "Many" Tanzstück in Tanzquartier Wien
22.11. SOLO: Stromboli in Hall Solo
24.11. SOLO: ARGE Kultur Salzburg

Service

KMET

Sendereihe

Gestaltung

  • Hans Groiss