Film #Female Pleasure, St. Veiter Literaturtage mit Paul Nizon, Micky Maus hat Geburtstag

1. Doku #Female Pleasure - weibliche Sexualität im 21.Jahrhundert
2. Autor Paul Nizon in St. Veit
3. Micky Maus wird 90

Beiträge

  • Doku über weibliche Sexualität im 21. Jahrhundert

    Genitalverstümmelung, Vulva-Kunst oder Sexualaufklärung in Indien: Die Schweizer Filmemacherin Barbara Miller porträtiert in ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm "#Female Pleasure" fünf Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die über ihre Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt und ihre bemerkenswerten Projekte sprechen, darunter die Bestsellerautorin Deborah Feldman und die japanische Manga-Künstlerin Rokodenashiko.


    Mehr dazu in:
    oe1.ORF.at - "#Female Pleasure" im Kino

  • Autor Paul Nizon in St. Veit

    Mit Romanen wie "Canto" oder "Das Fell der Forelle" hat er die Literatur revolutioniert und mit seinen Journalen auf unvergleichliche Weise im Alltag nach Perlen gegraben. Am Montag feiert der Staatspreisträger und Wahl-Pariser Paul Nizon seinen 89. Geburtstag, bereits heute Abend eröffnet er mit einer Lesung die St. Veiter Literaturtage.

  • Micky Maus wird 90

    Ecke Broadway, 53te Straße ist die Geburtsadresse der berühmtesten Maus der Welt. Dort nämlich, im Universal's Colony Theatre, wurde am 18. November 1928 der Kurzanimationsfilm "Steamboat Willie" gezeigt, in der Hauptrolle ein Kleinnager mit Kappe und in kurzer Hose, der einen Raddampfer steuert. Micky Maus hatte das Licht der Welt erblickt und sollte in den folgenden Jahrzehnten eine unvergleichliche Karriere hinlegen - und vom piepsenden Anarcho zum sanften Hausväterchen mutieren.

Sendereihe