Deborah Sengl

APA/HERBERT PFARRHOFER

Die letzten Tage der Tiermenschen

Deborah Sengl zu Gast im Ö1 Kunstsonntag-Studio

Heute hören Sie zeitgenössischen Jazz in der Radiosession, eine Tonspur mit einem Aufruf zum Umdenken von Milo Rau, Billy Holiday in den Milestones und um 21:40 einen neuen Text von dem Autor Martin Peichl, der auch Bierdeckel zum Dichten verwendet.

Nach den Nachrichten um 22:05 empfiehlt die Komponistin Katharina Klement ihre Lieblingsmusik, die Filmglosse Zoom-In thematisiert Micky Maus und um 23:00 bringt die brasilianische Künstlerin Renata Roman Female Voices ins Radio.

Die Co-Pilotoin von Hans Groiss für den heutigen Kunstsonntag ist ebenfalls Künstlerin und Micky Mouse ist durchaus auch ein Thema für sie. Die Künstlerin Deborah Sengl arbeitet mit der Tierwelt: Menschenkörpern werden Köpfe amputiert und durch Tierköpfe ersetzt, Schweine trainieren am Hometrainer und Ratten stellen Weltliteratur nach - so zum Beispiel in der Arbeit "Die letzten Tage der Menschheit" zu sehen beim letzten Forum Alpbach. In der Sendung spricht die Künstlerin über Ansichten und liefert Einsichten in ihre Kunst.

Sendereihe

Gestaltung

  • Hans Groiss