Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Keine Einigung bei Handels-KV

    Auch die vierte Verhandlungsrunde zum Handelskollektivvertrag hat keine Einigung gebracht. Für kommenden Samstag rief die Gewerkschaft zu ersten Protestmaßnahmen aufgerufen.

  • Frankreich lässt Erhöhung der Ökosteuer fallen

    Die französische Regierung lässt laut Ministerpräsident Edouard Philippe die umstrittene Anhebung der Ökosteuer fallen. Die Steuererhöhung sei nicht mehr Teil des Haushaltsgesetzes für 2019, sagte Philippe vor Abgeordneten in Paris.

  • Jemen-Friedensgespräche in Schweden

    Im Bürgerkrieg im Jemen wird ein neuer Anlauf zur friedlichen Beilegung des Konfliktes unternommen. Am Donnerstag beginnen nahe der schwedischen Hauptstadt Stockholm Friedensgespräche zwischen der jemenitischen Regierung und den Huthi-Rebellen. Die Unterhändler der Rebellen waren am Dienstag in Schweden eingetroffen. Die Regierungsdelegation unter Führung von Außenminister Chaled al-Jamani machte sich am Mittwoch von Riad aus auf den Weg nach Stockholm.

  • Personalmangel bei Pflegeberufen

    In Österreich steigt die Zahl der älteren Menschen, und damit auch die Zahl jener, die professionelle Pflege brauchen. Akut ist bereits jetzt schon der Personalmangel.

  • Ärger nach Bau von Salzburger Landesgericht

    Um knapp 60 Millionen Euro ist das Gebäude des Salzburger Landesgerichts in den vergangenen Jahren saniert und umgebaut worden, das jetzt für Ärger sorgt. Die Architekten setzten Glaswände ein, um die Transparenz der Prozesse zu verdeutlichen. Richter und Anwälte fühlen sich wie im Glashaus und sehen nicht öffentliche Prozesse in Gefahr.

  • Internet Medium Nummer eins bei Jugend

    Vor allem bei Jugendlichen hat sich der Medienkonsum verändert. Mehr als 90 Prozent surfen täglich mit dem Smartphone im Internet, bei den Über-60-Jährigen sind es nur 35 Prozent. Das zeigt eine Studie des Instituts für Jugendkulturforschung im Auftrag der Rundfunk-Regulierungs-GmbH RTR.


    Doch die Jugendlichen interessieren sich im Netz nicht nur für Spaß und Spiele, 50 Prozent der Unter-30-Jährigen nutzen täglich Nachrichtenangebote.

  • Museum für schwarze Zivilisationen in Dakar

    Erst im Oktober hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, mit kolonialen Traditionen zu brechen und die Rückgabe afrikanischer Kunstwerke an die Herkunftsländer versprochen. Schon Jahre zuvor hatte sich Senegal darauf vorbereitet, restituierte Werke würdig aufzunehmen und das größte Museum schwarzer Zivilisationen errichtet: Nun ist es in Dakar fertig gestellt.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe