Christian Thielemann dirigiert das Neujahrskonzert 2019

APA/HERBERT NEUBAUER

Matinee

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2019

Dirigent: Christian Thielemann (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Albert Hosp.

- Carl Michael Ziehrer: Schönfeld Marsch op. 422
- Joseph Strauß: Transactionen. Walzer, op.184
- Josef Hellmesberger (Sohn): Elfenreigen
- Johann Strauß (Sohn): Express. Polka schnell op. 311; Nordseebilder. Walzer op. 390
- Eduard Strauß: Mit Extrapost. Galopp op. 259

Für sein Debüt am Pult des berühmtesten Klassik-Konzertes der Welt hat Christian Thielemann ein hochinteressantes Programm zusammengestellt, das gleich mit einer Premiere beginnt: Der "Schönfeld"-Marsch von Carl Michael Ziehrer wurde überhaupt noch nie bei einem Neujahrskonzert gespielt. Weitere fünf Stücke erleben ihre Premiere, und die Nummer 2 im Programm, der Walzer "Transactionen" von Joseph Strauß, stand bislang auch nur zweimal auf dem Spielplan. Wenn auch noch ein paar richtige Hits von Johann Strauß Sohn dabei sind (wie die "Zigeunerbaron"-Ouvertüre oder der Walzer "Künstlerleben"), so dürfen wir das Neujahrskonzert durchaus mit Vorfreude auf einige ungewöhnliche Töne erwarten. Denn es ist immer wieder spannend zu erleben, wie die Klassiker dieses Genres von einem "Debütanten" interpretiert werden.

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Gestaltung