Talk zum Oscar, Fatih Akins "Der goldene Handschuh", Mode-Porträtist Giuseppe Boldini

1. Die 91. Oscar-Verleihung mit Überraschungen
2. Fatih Akins Horror-Debüt: "Der goldene Handschuh" im Kino
3. Pionier des Marketing: Giuseppe-Boldini-Schau in Ferrara

Beiträge

  • Talk zum Oscar

    Es war eine ungewöhnliche Oscar-Verleihung, die in der Nacht auf Montag über die Bühne gegangen ist: Eine mit mehreren Gewinnern ("Bohemian Rhapsody", "Green Book", "Roma"), die in der Königskategorie "Bester Film" mit dem Rassismusdrama "Green Book" am Ende noch einen Überraschungssieger hervorbrachte - und zudem eine Oscar-Nacht ohne Moderator, dafür mit zahlreichen Kurzauftritten. Wir lassen die 91. Oscar-Verleihung im Talk nocheinmal Revue passieren.

  • Fatih Akins Horror-Debüt "Der goldene Handschuh"

    Auf der Oscar-Shortlist in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" stand im vergangenen Jahr auch Fatih Akin mit seinem Thriller "Aus dem Nichts", für den er zuvor bereits mit einem Golden Globe ausgezeichnet worden war. Zehn Spielfilme als Regisseur - etwa das mit dem goldenen Bären ausgezeichnete "Gegen die Wand", dazu drei Dokumentar- und einige Kurzfilme hat der deutschtürkische Regisseur seit 1998 realisiert: Drama, Historienfilm, Thriller - Fatih Akin sucht als Filmemacher die Abwechslung und ist nun mit seiner zuletzt bei der Berlinale präsentierten Produktion "Der goldene Handschuh" ins Horrorgenre gewechselt. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestsellerroman von Heinz Strunk über den realen Serienmörder Fritz Honka, der in den 1970er Jahren in Hamburg vier Frauen brutal ermordet hat. Diese Woche startet "Der goldene Handschuh" in den heimischen Kinos.

  • Giuseppe-Boldini-Schau in Ferrara

    Giovanni Boldini (1824-1931) war der wohl wichtigste Mode-Porträtist Europas seiner Zeit. Wer es sich erlauben konnte, ließ sich von ihm in Paris porträtieren. Bis 2. Juni stellt der Palazzo dei Diamanti in Ferrara, dem Geburtsort Boldinis, das Schaffen dieses Malers in Beziehung zur Mode seiner Zeit. Denn wie kein anderer Porträtist der Jahrhundertwende wurden Boldinis Gemälde zu Synonymen der Modemalerei und zu Vorbildern der späteren Modefotografie.

Sendereihe