Proteste gegen das geplante Urheberrechtsgesetz

APA/DPA/MARKUS SCHOLZ

Urheberrecht: beste Lösung, worst case oder geringstes Übel?

Die EU-Urheberrechtsreform und ihre Auswirkungen am Tag nach der Abstimmung.
Gäste: Thomas Lohninger, Executive Director epicenter works; Eva Spreitzhofer, Schauspielerin und Drehbuchautorin; Peter Vieweger, Präsident der Verwertungsgesellschaft AKM
Moderation: Oliver Baier.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Am Wochenende wurde dagegen demonstriert, gestern Dienstag wurde sie im EU-Parlament angenommen: Die neue Urheberrechts-Richtlinie der EU. Die einen sehen darin die Lösung, ein zeitgemäßes Copyright zu gestalten, urheberrechtlich geschütztes Material vor Missbrauch zu bewahren und Urheber fair zu vergüten. Andere fürchten massive Veränderungen des Internets bis hin zu Zensur. So genannte "Uploadfilter", die zur Umsetzung der Richtlinien eingesetzt werden müssten, würden zu ungenau arbeiten, und auch erlaubte Abwandlungen von urheberrechtlich geschütztem Material könnten betroffen sein, heißt es.

Befürwortern geht es mehrheitlich darum, große US-Internetkonzerne in die Pflicht zu nehmen, auf deren Plattformen Verstöße gegen das Urheberrecht Teil des Geschäftsmodells sind. Die Gegner meinen, kleinere Plattformen und europäische Unternehmen könnten unter den neuen Regelungen einen immensen Wettbewerbsnachteil erleiden.

Aus Protest ging etwa die deutschsprachige Wikipedia-Seite vergangene Woche für einen Tag offline. Tausende Menschen demonstrierten in Europas Städten gegen diese Urheberrechtsreform, was einige als das Erwachen eines politischen Bewusstseins der jungen Generation werten. Andere sind entsetzt, dass sich die "digital natives", die durch den laxen Umgang des Netzes mit Copyright ein wirkliches Urheberrecht nie kennengelernt hätten, sich von den großen Plattformen instrumentalisieren ließen und für sie und deren Geschäftsinteressen auf die Straße gingen.

Oliver Baier spricht mit Peter Vieweger, Präsident der Verwertungsgesellschaft AKM, der Drehbuchautorin Eva Spreitzhofer und mit Thomas Lohninger, dem Executive Director der NGO epicenter works am Tag nach der Abstimmung über die Auswirkung der in dieser Form beschlossenen oder nicht beschlossenen Urheberrechtsreform. Diskutieren Sie mit: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Anonymous
Titel: Kemp's Jigg (for Lute)
Ausführender/Ausführende: Andreas Martin
Länge: 01:43 min
Label: Harmonia Mundi HMC901603

Urheber/Urheberin: Erik Truffaz
Titel: Anonymus
Ausführender/Ausführende: Erik Truffaz Feat. Ed Harcourt
Länge: 02:57 min
Label: Blue Note - 509999173910 0

Urheber/Urheberin: Anonymus
Titel: Das Post-Horn Nr. 69 in B Major
Solist/Solistin: Gunar Letzbor
Orchester: Ars Antiqua Austria
Länge: 05:59 min
Label: Panclassics PC10310

weiteren Inhalt einblenden