British Breakfast

AP/SCIPHO

Breakfast statt Brexit

Eggs, Bacon, Beans, Tomate and much more. Das "Full English Breakfast" im Porträt. Die Kulturgeschichte einer magenfüllenden Mahlzeit am frühen Morgen.

Kein anderes Hausmittel gegen den Tag nach dem Abend davor kann hier mithalten: Eier (Spiegel- und Rühr-), Baked Beans, Sausage (in verschiedenen Varianten), Bacon (englischer Schnitt, mit Medaillon), Pilze (gebraten), Tomaten (gegrillt), Hashbrowns ("Rösti" würde zu kurz greifen), Black Pudding (eine Art Blutwurst), White Pudding (eine seltsame Wurstmasse), Fried Bread. Und wenn es sich Full Scottish Breakfast nennen soll, kommt Haggis dazu. Eine Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit, das Baukastensystem des "Full Breakfast" (auch Full Monty oder Full Cardiac Surprise genannt) ist beliebig erweiter- oder reduzierbar, bei Bedarf bis hin zur vegetarischen Variante. Egal, wie sich der Brexit gestaltet: Anlass für diesen Katerkiller wird es geben.

Gestaltung: Matthias Däuble


Kostnotizen: Roland Taubers Buch "Zwiebel" aus "mandelbaums kleine gourmandisen"

Gestaltung: Alexander Bachl

Service

Britwurst

Flanagans Irish Pub Vienna

Roland Tauber
"Kleine Gourmandisen - Zwiebel"
mandelbaum Verlag

Sendereihe