Proteste für Karfreitag, Kreuzwegandacht

Proteste für den freien Karfreitag +++ Papst betet für Menschen auf der Flucht. - Moderation: Markus Veinfurter

1. Proteste für den freien Karfreitag

In Vorarlberg haben um 15:00 Uhr zur "Mahnung" die evangelischen Kirchenglocken geläutet, in Wien gab es am Karfreitag 2019 schon zu Mittag eine Versammlung - aus Protest gegen die Abschaffung des Karfreitags als gesetzlichen Feiertag für Mitglieder der evangelischen Kirchen (lutherisch & reformiert), der evangelisch-methodistischen und der altkatholischen Kirche. Ein Bericht von Ewald Wurzinger.


2. Papst betet für Menschen auf der Flucht

In der traditionsreichen Kreuzwegandacht im Kolosseum in Rom stellt Papst Franziskus am Karfreitag 2019 das Leid von Menschen auf der Flucht, von Migrantinnen und Migranten, in den Mittelpunkt. Das Kreuz war aber nicht immer ein Symbol für Schmerz und Elend, sagt die katholische Theologin Veronika Prüller-Jagenteufel: Ursprünglich zeigte es Christus als triumphierenden Sieger über den Tod.


Service

Evangelische Diözese Wien
Altkatholische Kirche Österreichs
Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich
Kreuzwegandacht (in italienischer Sprache)

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Markus Veinfurter