Näherin

AP/XU CONGJUN

Zehn-Euro-Herrenhemd schlägt teure Marken

Ärger mit der ÖBB-Sparschiene: Eine Reisende entfällt, zwei Tickets sollen verfallen +++ Ein Kostenvoranschlag schützt vor Abzocke +++ Was man über die neuen Sicherheitsbestimmungen beim Online-Banking wissen sollte +++ Zehn-Euro-Herrenhemd schlägt teure Marken

Ärger mit der ÖBB-Sparschiene: Eine Reisende entfällt, zwei Tickets sollen verfallen

Eine help-Hörerin aus der Steiermark wollte mit einer Freundin im kommenden November zur Biennale nach Venedig fahren und buchte dafür ein Sparschiene-Ticket der ÖBB. Wien - Venedig und retour, zwei Personen im Damenliegewagen um 236 Euro. Bei der telefonischen Buchung gab sie auch den Namen ihrer Freundin an, auf dem Ticket stand aber nur der ihre. Weil sie die Reise aus beruflich Gründen nun doch nicht antreten kann, sollen jetzt beide Tickets verfallen, sagte ihr das Kundenservice der Bahn. Aus Sicht der Arbeiterkammer Steiermark sind die ÖBB damit im Unrecht.


Ein Kostenvoranschlag schützt vor Abzocke

Die Wohnung ist frisch renoviert, das Auto fährt wieder, der Umzug ist geschafft - doch bei der Rechnung trifft einen fast der Schlag. Gerade bei mündlich vereinbarten Aufträgen können die Handwerkerkosten rasch in die Höhe gehen. Den Ärger kann man sich ersparen, wenn vorher Kostenvoranschläge eingeholt werden. Was es dabei zu beachten gilt.


Was man über die neuen Sicherheitsbestimmungen beim Online-Banking wissen sollte

Neue Sicherheitsrichtlinien beim Online-Banking sorgen derzeit für Verunsicherung bei Konsumentinnen und Konsumenten. Sie treten Mitte des September in Kraft und dürften Bankgeschäfte am PC tatsächlich etwas umständlicher machen. Es gibt aber auch gute Gründe für die Verschärfungen: Internetkriminalität nimmt laufend zu, dies mache es erforderlich, zu Gunsten der Sicherheit zunehmend auf Bequemlichkeit zu verzichten, sagen Internetexperten.


Zehn-Euro-Herrenhemd schlägt teure Marken

Ein Businesshemd sollte gut sitzen, einfach zu pflegen sein und lange halten. Die deutsche Stiftung Warentest hat 14 hellblaue Hemden zwischen zehn und 140 Euro unter die Lupe genommen. Mit überraschendem Ergebnis: Das günstigste Hemd schnitt am besten ab.


Moderation: Matthias Däuble

Service

Kostenfreie Podcasts:
help - XML
help - iTunes

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe