Lichtspiele mit Menschenumrisse

ARS ELECTRONICA/ROBERT BAUERNHANSL

40 Jahre Ars Electronica. Musik im Wandel mit Gerfried Stocker

Eine "Zeit-Ton" Zeit-Reise anlässlich 40 Jahre Ars Electronica mit Gerfried Stocker. Gestaltung: Heinrich Deisl

Die Linzer Ars Electronica ist eines der weltweit renommiertesten Festivals für Medienkunst und digitale Technologien. In Kategorien wie "Digital Musics & Sound Art", "Artificial Intelligence" und "Computer Animation" wird jährlich der Prix Ars Electronica verliehen. "Digital Musics" bildet das breite Spektrum zeitgenössischer Klangproduktionen ab, die von elektroakustischen bis zu Computer-Kompositionen reichen. In dieser "Zeit-Ton" Zeitreise lassen wir mit Gerfried Stocker, dem künstlerischen Leiter der Ars, Tendenzen und Standortbestimmungen Revue passieren.

Der erste Prix Ars Electronica in der Sparte "Computer Music" wurde 1987 vergeben und entwickelte sich zu einem Trendbarometer für Electronica-Musik. Preise bzw. Anerkennungen gingen etwa an Maryanne Amacher, Aphex Twin, Sachiko M., Bernard Parrmegiani, Eliane Radigue, das Label mego und heuer an den Wiener Soundkünstler Peter Kutin.

Gerfried Stocker ist Medien- und Radio-Künstler, Nachrichtentechniker sowie Wissenschafter und beschäftigt sich seit 1991 mit interdisziplinären Kunstprojekten. Seit 1995 ist er künstlerischer Leiter und Geschäftsführer der Ars Electronica.

Das Motto der von 5. bis 9. September stattfindenden Ars ist "Out of the Box - The Midlife Crisis of the Digital Revolution". Standen digitale und Internet-Technologien lange für demokratiepolitische Utopien, sind sie - siehe das Festival-Motto - mittlerweile vielerorts in eine Krise geraten. Anhand eines Überblicks über 40 Jahre digitale Klangproduktionen erzählt Gerfried Stocker von Auf- und Umbrüchen und aktuellen Herausforderungen an das Zusammenwirken von Medien, Musik und Gesellschaft.

Service

Ars Electronica Festival 2019

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Urheber/Urheberin: Pan Sonic
Titel: Vaihtovirta
Album: Aaltopiiri; 2000
Anerkennungspreis 2001
Ausführender/Ausführende: Mika Vainio
Ilpo Väisänen
Länge: 04:56 min
Label: Blast First; BFFP166

Urheber/Urheberin: Francisco López
Titel: Movement 2
Album: Untitled #275
Anerkennungspreis 2012
Ausführender/Ausführende: Francisco López - Elektronik, Multi-Channel-System
Reinier van Houdt - Piano
Länge: 05:00 min
Label: Unsounds; 26u

Urheber/Urheberin: Jean-Claude Risset
Titel: Computer Suite From Little Boy - Flight And Countdown (orig. 1968)
Album: Music From Computer; 2014
Goldene Nica 1987
Ausführender/Ausführende: Jean-Claude Risset
Länge: 04:26 min
Label: Recollection GRM; REGRM011

Urheber/Urheberin: Éliane Radigue
Titel: L'Île Re-Sonante
Album: L'Île Re-Sonante; 2005
Goldene Nica 2006
Ausführender/Ausführende: Éliane Radigue
Länge: 04:41 min
Label: Shiiin; shiiin1

Urheber/Urheberin: Yasuano Tone
Titel: Man'yo Wounded
Goldene Nica 2002
Ausführender/Ausführende: Yasuano Tone
Länge: 03:45 min
Label: Manus; not on label

Urheber/Urheberin: Jo Thomas
Titel: Crystal - Sounds Of A Synchrotron
Goldene Nica 2012
Ausführender/Ausführende: Jo Thomas
Länge: 04:00 min
Label: Manus; not on label

Urheber/Urheberin: Otomo Yoshihide
Titel: Between Music and Art: Guitar Solos 1
Anerkennungspreis 2015
Ausführender/Ausführende: Otomo Yoshihide
Länge: 02:56 min
Label: Manus; not on label

Urheber/Urheberin: Musica Htet
Titel: Noise in Yangon
Album: Dimitri della Faille/Cedrik Fermont (Hg.): Various Artists - Not Your World Music: Noise In South East Asia; 2016
Goldene Nica 2017
Ausführender/Ausführende: Kyaw Zin Htet
Länge: 03:54 min
Label: Syrphe/Hushush; S021/HSH18

Urheber/Urheberin: Jana Winderen
Titel: Aquaculture
Album: Energy Field; 2010
Goldene Nica 2011
Ausführender/Ausführende: Jana Winderen
Länge: 04:43 min
Label: Touch; TO:73

weiteren Inhalt einblenden