David Afkham

GISELA SCHENKER

Schimmernde Töne

Dirigent David Afkham zu Gast bei Sebastian Fleischer

Mit Antonin Dvoraks Oper "Rusalka" eröffnete am 19. September das Theater an der Wien seine Saison - ein musikdramatisches Märchen rund um die bekannte mythische Figur der Wasserfrau, die sich in einen jungen Mann verliebt und daraufhin selbst Menschengestalt annehmen will. In dieser seiner berühmtesten Oper konnte Dvorak seine ganze Instrumentationskunst, sein Gespür für die erzählerische und psychologische Wirkung von Musik ausspielen. Am Dirigentenpult des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien steht David Afkham, mit 35 Jahren einer der gefragtesten Dirigenten der jüngeren Generation. 1983 in Freiburg im Breisgau geboren, war er 2010 der erste Preisträger des damals neu eingeführten Young Conductor's Award der Salzburger Festspiele und debütierte daraufhin bei großen Orchestern weltweit. Derzeit ist er Leiter des Spanischen Nationalorchesters und -chors. Ein Gespräch über Dvoraks musikalische Farbgebung, den Mentor Bernhard Haitink und die Magie der wortlosen Kommunikation zwischen Dirigent und Orchester.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung