Menschen halten sich an der Hand und stehen in der Wüste

AFP/HERIKA MARTINEZ

Susanne Eiselt erzählt Geschichten von Menschen

"Begegnungen oder: Dich schickt der Himmel". Susanne Eiselt, PR-Beraterin und freie Autorin, über Menschen, die Spuren hinterlassen haben. - Gestaltung: Alexandra Mantler

Der Sommer nach der Matura war katastrophal. Die Geborgenheit des Gymnasiums, der geregelte Tagesablauf, der mir acht Jahre lang Halt und Orientierung gegeben hatte, ist mir abgegangen. Ich habe nicht gewusst, was ich jetzt anfangen soll.

Meine Interessen sind sehr weit gefächert gewesen. Von Sprachen über Kultur bis Philosophie und Psychologie. Ich habe Texte geschrieben, auch Gedichte. Zwei meiner Professoren haben zu mir gesagt "Schreib weiter". Aber was soll ich schreiben und worüber? Ich bin ziellos durch die Stadt gegangen und plötzlich in einer Buchhandlung gelandet, in die ich sonst nie gegangen bin. "Neuerscheinungen" ist auf der Eingangstür gestanden. Ich bin näher getreten und mein Blick ist auf ein kleines Taschenbuch gefallen. Auf der Vorderseite das Foto eines Marmortisches mit zwei leeren Sesseln. Titel. "Dein Schweigen meine Stimme". Marie-Luise Kaschnitz. Ich habe das Taschenbuch in die Hand genommen und haben zu blättern begonnen bis ich auf folgendes Gedicht gestoßen bin:

"Auferstehung"-
Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut
Nur das Gewohnte ist um uns..
Keine Fata Morgana von Palmen
Mit weidenden Löwen
Und sanften Wölfen.
Die Weckuhren hören nicht auf zu ticken
Ihre Leuchtzeiger löschen nicht aus.
Und dennoch leicht
Und dennoch unverwundbar
Geordnet in geheimnisvolle Ordnung
Vorweggenommen in ein Haus aus Licht.

Ich bin in der Buchhandlung wie angewurzelt gestanden, plötzlich hatte ich den Eindruck, als ob alles heller um mich und eine neue Energie in mir entfacht worden wäre: Ich habe diese Bilder wie eine Botschaft empfangen, hinauszugehen mitten am Tage mit lebendigem Haar und atmender Haut. Von dem Moment an, ist Marie Luise Kaschnitz meine literarische Begleiterin bis heute geworden.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Francis Poulenc/1899 - 1963
Album: FRANCIS POULENC - KAMMERMUSIK FÜR BLASINSTRUMENTE
* Cantilena - 2.Satz (00:04:10)
Titel: Sonate für Flöte und Klavier
Solist/Solistin: Charles Wadsworth /Klavier
Solist/Solistin: Paula Robinson /Flöte
Länge: 04:10 min
Label: Erato ECD 88044

weiteren Inhalt einblenden