Bibiana Beglau als Martha in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"

APA/BURGTHEATER/ANDREAS POHLMANN

"Mich interessiert nicht, was in der Hose ist"

Bibiana Beglau zu Gast bei Katharina Menhofer

Als Extremschauspielerin wird Bibiana Beglau oft bezeichnet. Die mehrfach ausgezeichnete deutsche Schauspielerin (Grimme Preis, Goldener Bär in Berlin, Ulrich Wildgruber Preis, Faust) ist Martin Kusej aus dem Münchner Residenztheater ans Wiener Burgtheater gefolgt und hat sich dem Publikum hier gleich in zwei Produktionen vorgestellt: Als Martha in Edward Albees Zimmerschlacht "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" und als Mephisto in Goethes "Faust", beides Inszenierungen von Martin Kusej, die er nach Wien mitgebracht hat. Über ihren Wechsel ans Burgtheater, die Dualität bestimmter Rollen, ihre Gedanken zu Mephisto, prägende Regisseure und das Nacktsein auf der Bühne spricht Bibiana Beglau im Intermezzo.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung