The Woman And Her Words

Musik aus allen Richtungen mit Albert Hosp. Falten

Das Antlitz einer Puppe ziert das Cover der CD "The Woman And Her Words". Die Puppe stellt eine alte Frau dar, ihr Gesicht ist von Falten zerfurcht, doch der Gesichtsausdruck vermittelt eine alterslose und wache Gleichmut. Die Puppe ist ein Werk der slowakischen Künstlerin Katarina Cakova, die Musik des Albums ein Werk der englischen Akkordeonistin, Tänzerin und Sängerin Hannah James.

"The Woman And Her Words" präsentiert James' JigDoll Ensemble, ihre Musikerinnen kommen aus Estland, Schottland und Ungarn. Damit treffen Elemente aus sehr unterschiedlichen europäischen Traditionen auf zeitgenössisches Songwriting, eine faszinierende Mischung, von der es sich in diesen Spielräumen mühelos zu scheinbar weit entfernten Gegenden spazieren lässt.

Hannah James tritt heute (12.11.) Abend in der Sargfabrik in Wien auf, als Gast-Quartett der österreichisch-irischen Geigerin Claudia Schwab.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Hannah James
Album: The Woman And her Words
Titel: What The Hell Was That
Ausführende: Hannah James and the JigDoll Ensemble
Länge: 03:50 min
Label: JigDoll Records 002 / BMC

Komponist/Komponistin: Hannah James
Album: The Woman And her Words
Titel: Dancing Out Of Sight
Ausführende: Hannah James and the JigDoll Ensemble
Länge: 04:03 min
Label: JigDoll Records 002 / BMC

Komponist/Komponistin: Reentko Dirks
Album: Irade
Titel: Fadai
Ausführende: Masaa
Länge: 02:55 min
Label: Traumtonrecords

Komponist/Komponistin: Hannah James
Album: The Woman And her Words
Titel: Dayspring
Ausführende: Hannah James and the JigDoll Ensemble
Länge: 05:15 min
Label: JigDoll Records 002 / BMC

Komponist/Komponistin: Manu Delago
Album: Circadian
Titel: The Silent Flght of The Owl
Ausführende: Manu Delago Band
Länge: 06:49 min
Label: One Little Indian Records

weiteren Inhalt einblenden