Kurt Nekula über Licht ins Dunkel

Wie Kindern und Jugendlichen zu gerechter Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geholfen werden kann erklärt Kurt Nekula, Präsident von Licht ins Dunkel

Heute ist der 1. Adventsonntag des Jahres 2019. Das Wort "Advent" geht auf einen altgriechischen Begriff, bzw. dessen Übersetzung ins Lateinische, nämlich EPIPHANUS, zurück und bedeutet Ankunft oder Erscheinung. Im christlichen Sinn ist die Ankunft von Jesus Christus gemeint, also die menschliche Gegenwart Gottes in der Person Jesu Christi.
Für uns hier, in den wohlhabenden Industriestaaten sind Advent und Weihnachten eng verbunden mit Freude, Wärme und Geborgenheit, Hoffnung und Liebe. Aber bereits in den biblischen Beschreibungen der Geburt Jesu ist auch die Rede von Armut, Herbergssuche und Notquartier im Stall.

Das Österreich von heute kann bezüglich Wirtschaftsdaten, Beschäftigungszahlen, Sicherheit und sozialer Absicherung eine beeindruckende Bilanz vorlegen. Trotzdem gibt es auch bei uns sozioökonomische Benachteiligung und Armutsgefährdung. Konkret sind mehr als 320.000 Kinder und Jugendliche davon betroffen. Armut hat negative Auswirkungen auf Bildung, Gesundheit und Lebenserwartung, berufliche Perspektiven und Teilhabe am öffentlichen Leben. Das bewirkt ganz konkret, kein Taschengeld zu bekommen, über kein eigenes Zimmer zu verfügen, Freundinnen und Freunde nicht einladen oder den Geburtstag nicht feiern zu können, nicht auf Urlaub zu fahren, keine neue Kleidung zu bekommen, wenn das Gewand abgetragen ist, ungesunde Ernährung, weniger Sport, und Übergewicht. Es bedeutet aber auch Scham und psychische Probleme.

Dies ist noch dramatischer, wenn Kinder und ihre Familien mit Behinderungen, verschiedenen Barrieren bzw. chronischen Erkrankungen leben oder unverschuldet in eine Notlage geraten, wie etwa durch Hochwasser oder einen Unfall der Eltern.

Heuer wird das 30 Jahre Jubiläum der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte der Kinder gefeiert. Die Vertragsstaaten verpflichten sich dazu, die materielle Förderung, den Schutz vor Übergriffen und die Beteiligung der Kinder an Entscheidungen, die für sie relevant sind, sicherzustellen.

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Heuer finden weltweit Aktionen und Veranstaltungen unter dem Motto "Stärkung von Menschen mit Behinderungen und Sicherstellung von Inklusion und Gleichberechtigung" statt. Was bedeutet es, mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung, einer Sinnesbehinderung, einer psychischen bzw. einer chronischen Krankheit oder mit mehrfachen Behinderungen zu leben und sich im öffentlichen Leben zu bewegen?

Es geht ganz zentral um den Abbau von Barrieren - nicht nur den baulichen, sondern auch den Hürden in der Kommunikation, bei Haltungen und Vorurteilen, die zu Ausgrenzung und Benachteiligung führen. Der Österreichische Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen zielt darauf ab, dass behinderte und nicht behinderte Menschen miteinander aufwachsen, spielen, lernen, studieren, arbeiten, Freizeit gestalten, sich kulturell betätigen oder Sport betreiben. Diese Bemühungen verzeichnen genauso Erfolge, wie Hindernisse und Gegenwind.

Die diesjährige Aktion von LICHT INS DUNKEL ermutigt dazu, immer den Menschen zu sehen und meint damit, dass alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ein Recht auf gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und auf ökonomische Selbstbestimmung haben. Dies kann auf verschiedenste Weise gefördert werden: durch ein bewusstes Ablegen von Vorurteilen und zivilcouragiertes Auftreten, durch ehrenamtliches Engagement - oder auch durch Spenden. Ich freue mich, und es ist eine positive Vorbildwirkung, wenn auch Sie aktiv mitwirken.

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Traditional
Album: STILL - WEIHNACHTSLIEDER
Titel: Maria durch ein Dornwald ging
den
Solist/Solistin: Otto Lechner /Ziehharmonika m.Begl.
Solist/Solistin: Klaus Trabitsch /Gitarre m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Dhafer Youssef /Oud, Gesang m.Begl.
Länge: 05:27 min
Label: Geco Tonwaren H 009

weiteren Inhalt einblenden